Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„beziehungsweise.“ am Theater für Niedersachsen (TfN)„beziehungsweise.“ am Theater für Niedersachsen (TfN)„beziehungsweise.“ am...

„beziehungsweise.“ am Theater für Niedersachsen (TfN)

Premiere am Samstag, 3. Mai, um 19.30 Uhr im Stadttheater Hildesheim. -----

„beziehungsweise.“ ist der Titel einer Tanzcollage, die Annika Dickel, Tim Müller, Magdalene Orzol und

Jens Plewinski entwickelt haben. Was passiert, wenn eine Beziehung nicht mehr „passt“? Was

geschieht, wenn zwei Menschen sich lieben? Wie geht man mit Trauer, Verlust und Eifersucht um?

Die vier Mitglieder der TfN-MusicalCompany haben sich tänzerisch mit diesen Fragen auseinandergesetzt.

 

Im Entstehungsprozess dieses Tanzereignisses haben die vier Company-Mitglieder für verschiedene „Beziehungsweisen“ nach Bildern gesucht und ihnen durch Körper und Musik Ausdruck verliehen. Unterschiedliche Tanzstile wurden probiert und Bewegungsmaterial gesammelt. Schauspieler Fabian Joel Walter experimentierte dazu mit Worten: Texte des Schriftstellers Helmut Heißenbüttel flossen ein, die, mittels gesprochener Gedanken, einen erweiterten Zugriff in die Gefühlswelt der Protagonisten ermöglichen. Nach und nach ist ein Leitfaden für eine getanzte Geschichte entstanden – das Ergebnis dieser einzigartigen Zusammenarbeit ist jetzt an drei Terminen am TfN Hildesheim zu erleben.

 

Eine zweite Aufführung der Tanzcollage findet am Donnerstag, 22. Mai, um 19.30 Uhr statt.

 

Karten kosten 15 Euro und sind im ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter

Telefon 0 51 21/1693-1693 sowie im Internet unter www.tfn-online.de erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑