HomeBeiträge
»Bürgerwehr« Schauspiel von Alan Ayckbourn - Anhaltisches Theater Dessau»Bürgerwehr« Schauspiel von Alan Ayckbourn - Anhaltisches Theater Dessau»Bürgerwehr« Schauspiel...

»Bürgerwehr« Schauspiel von Alan Ayckbourn - Anhaltisches Theater Dessau

Premiere 5. Oktober 2019, 20 Uhr, im Alten Theater/ Studio | Lily-Herking-Platz 1 | 06844 Dessau-Roßlau

Die als Komödie unterschriebene Geschichte erzählt von besorgten Bürgern in einer Neubausiedlung, die eigentlich im Wohlstand schwimmen - und sich dennoch zunehmend in diffuse Ängste hineinsteigern. Ängste vor den Menschen auf der anderen Seite der Wiese, finstere Gestalten, die zwar noch nie jemand gesehen hat, die aber mit Sicherheit die Gemeinschaft bedrohen. Es folgen Stacheldraht-Zaun-Bauten, Wachtürme und Ausschüsse - aus Angst vor dem Anderen verwandelt sich die idyllische Gemeinschaft allmählich in ein totalitäres Regime...

 

 

 

 

 

Es ist ein Text, der mit Sicherheit hier in Dessau eine andere Wirkung hat, als in anderen Regionen der Republik. Regie führt mit Philip Tiedemann ein Regisseur, der sehr genau daran arbeitet, dem britischen Pseudo-Realismus etwas anderes, einen deutlich erkennbaren Subtext hinzuzufügen.

Und: Dass das Anhaltische Theater Dessau mit »Bürgerwehr« fast pünktlich zum Brexit rauskommt, ist tatsächlich eine schöne Ironie der Geschichte.

Deutsch von Inge Greiffenhagen

Inszenierung Philip Tiedemann  
Bühne Moritz Nitsche
Kostüme Claudia Tyborski
Musik Henrik Kairies
Dramaturgie Alexander Kohlmann

Mit Roman Weltzien, Illi Oehlmann, Andreas Hammer, Mirjana Milosavljević, Stephan Korves , Mirjana Milosavljević, Dirk S. Greis, Dorothy Dogget, Christel Ortmann

Weitere Vorstellungen am:
9.10.19, 19 Uhr | 16.10.19, 19 Uhr | 27.10.19, 18 Uhr|  1.11.19 , 19 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑