Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Christian Stückl inszeniert "Jeremias" von Stefan Zweig in OberammergauChristian Stückl inszeniert "Jeremias" von Stefan Zweig in OberammergauChristian Stückl...

Christian Stückl inszeniert "Jeremias" von Stefan Zweig in Oberammergau

Der Intendant des Münchner Volkstheaters Christian Stückl inszeniert im Sommer 2007 auf der Bühne des Oberammergauer Passionstheaters das biblische Schauspiel „Jeremias“ von Stefan Zweig. An dem Stück werden rund 400 Laiendarsteller und Musiker aus Oberammergau mitwirken.

 

 

Erzählt wird die Geschichte des Propheten Jeremias, der in Jerusalem vor einem Krieg mit dem babylonischen Herrscher Nebukadnezar warnt. Jeremias führte dem Volk vor Augen, dass sie nur noch die Wahl zwischen Leben und Tod hätten, jedoch umsonst. Jeremias, der unermüdlich für eine Friedenspolitik gegenüber Babylon eintrat, verzweifelte, weil das Volk und sein Herrscher die Warnungen der Zerstörung nicht ernst nahmen. Jerusalem fiel schließlich und wurde dem Erdboden gleichgemacht.

 

Mit diesem Schauspiel knüpft Stückl an eine alte Tradition an. Schon im 18. Jahrhundert haben die Oberammergauer auch in den Jahren zwischen den Passionsspielen große biblische Geschichten auf die Bühne gebracht. Christian Stückl belebte diese Tradition 2005 mit einer spektakulären Aufführung des Schauspiels „König David“, das ein großer Publikumserfolg wurde: Mehr als 16.000 Besucher erlebten die Aufführungen damals.

 

Wohl an keinem Ort der Welt hat sich eine fast 400 jährige Theatertradition so kontinuierlich erhalten wie in Oberammergau. Mitten im Dreißigjährigen Krieg gelobten die Oberammergauer, alle 10 Jahre das „Spiel vom Leiden und Sterben Jesus Christus" aufzuführen. Zu Pfingsten 1634 erfüllten sie das Versprechen zum ersten Mal. Im Jahr 2010 führt Oberammergau zum 41. Mal das Passionsspiel auf.

 

Termine Jeremias
Fr. 15. Premiere / Sa. 16. Juni 2007, 20 Uhr
Sa. 23. / So. 24. Juni 2007, 20 Uhr
Fr. 29. / Sa. 30. Juni 2007, 20 Uhr
Fr. 6. / Sa. 7. Juli 2007, 20 Uhr

Karten

Zwischen 49,- € und 19,- €.

Kartentelefon:              08822 / 92 31 58
Faxbestellung:               08822 / 92 31 90

E-Mail:                         tourist-info@oberammergau.de

Faxbestellung:               08822 / 92 31 90

E-Mail:                         tourist-info@oberammergau.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑