Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Cristin König inszeniert die Uraufführung ihres Stücks DIE WOHNGEMEINSCHAFT im Maxim Gorki Theater BErlinCristin König inszeniert die Uraufführung ihres Stücks DIE WOHNGEMEINSCHAFT...Cristin König inszeniert...

Cristin König inszeniert die Uraufführung ihres Stücks DIE WOHNGEMEINSCHAFT im Maxim Gorki Theater BErlin

Premiere 26. Februar 2011, um 20.15 Uhr, im Gorki Studio

 

Alles auf Kredit. Leben auf Pump. So haben Katrina, Steffie und Julia in ihrer Wohngemeinschaft ihre Zeit verbracht, verschlafen, abgeschirmt von der Außenwelt.

Eines Tages die Nachricht, dass kein Geld mehr da ist. Ab jetzt ist nichts mehr so wie es war: Keine Kredite, Rausschmiss aus der Wohnung, keine Zukunft. Vergangenheit zählt nicht. Der Zufall winkt mit einem Geschäft: Anna taucht auf. Sie kann ihr Millionenerbe nur bekommen (und so den anderen helfen), wenn sie es schafft bis zu ihrem 35. Geburtstag schwanger zu sein. In einem Monat. Ihr Vater will einen Enkel. Anna ist noch Jungfrau. Wie organisiert man Leben? In einem Monat. Was ist das, wie geht das? Ein Mord passiert. Die Toten vermissen das Leben, die Lebenden laufen dem Leben hinterher. Eine Farce auf eine Gesellschaft die sich ins Private zurückgezogen hat und vom Leben und auch Sterben überfordert ist.

 

Cristin König, Ensemblemitglied des Maxim Gorki Theaters, inszeniert im Gorki Studio die Uraufführung ihres Stücks.

 

Es spielen: Robert Kuchenbuch (Tom), Hilke Altefrohne (Julia), Jenny Schily (Katrina), Anja Schneider (Anna), Britta Hammelstein (Steffi), Gunnar Teuber (Michael), Johann Jürgens (Stefan), Andreas Leupold (Ralf)

 

Regie: Cristin König, Co-Regie: Dominic Friedel, Ausstattung: Karoline Bierner, Dramaturgie: Carmen Wolfram

 

Cristin König, geboren 1965 in Trier, erhielt ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Anschließend führten sie Engagements u. a. nach Hamburg, Tübingen, Kassel und Frankfurt/Oder. Von 1996 bis 1999 war sie am Berliner Ensemble engagiert, von 1999 bis 2006 an der Berliner Schaubühne. Gastengagements führten sie regelmäßig an die Münchner Kammerspiele. Sie arbeitete u. a. mit Regisseuren wie Thomas Ostermeier, Falk Richter, Luc Perceval, Barbara Weber und während ihrer Karriere immer wieder mit Armin Petras. 1994 und 2000 nominierte sie "Theater heute" für die Auswahl der besten Nachwuchsschauspielerin. Auch in Film- und Fernsehrollen war Cristin König immer wieder zu sehen. Sie ist seit der Spielzeit 2007/2008 festes Ensemblemitglied des Maxim Gorki Theaters Berlin.

 

Im September 2010 inzenierte sie erstmals die Uraufführung ihres eigenen Stücks "Das blaue Meer" am Ballhaus Ost mit Anne Tismer in der Hauptrolle.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑