Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DA KOMMT NOCH WER - Oper von Knut Vaage und Jon Fosse - Stadttheater GiessenDA KOMMT NOCH WER - Oper von Knut Vaage und Jon Fosse - Stadttheater GiessenDA KOMMT NOCH WER - Oper...

DA KOMMT NOCH WER - Oper von Knut Vaage und Jon Fosse - Stadttheater Giessen

Premiere 19.10.2014, 20:00 Uhr | taT-studiobühne. -----

Ein düsteres, verfallenes Haus irgendwo im Niemandsland. Ein Mann und eine Frau haben es gekauft, um hier ihre Ruhe vor der Außenwelt zu haben. Aber was, wenn es doch irgendeinen Eindringling gäbe, der diese Abgeschiedenheit zerstören könnte?

 

Als dann plötzlich der frühere Besitzer des Hauses vor der Tür steht, brechen sich alle Ängste und längst verdrängte Konflikte Bahn. Ein unheimliches Spiel beginnt – doch wer bestimmt hier die Regeln?

 

Die im Jahr 2000 uraufgeführte Oper des norwegischen Komponisten Knut Vaage basiert auf dem Schauspiel „Da kommt noch wer“ des renommierten Dramatikers Jon Fosse. Ein musikalischer Psychothriller.

 

DA KOMMT NOCH WER

Someone is going to come

 

Musikalische Leitung: Martin Spahr

Inszenierung: Stephanie Kuhlmann

Bühne: Marc Jungreithmeier

Kostüme: Bernhard Niechotz

Dramaturgie: Christian Schröder

 

Sie: Naroa Intxausti

Er: Tomi Wendt

Der Mann: Thomas Stückemann

Mit: Philharmonisches Orchester Gießen

 

Nächste Vorstellungen

 

31.10.2014 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

13.11.2014 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

06.12.2014 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑