Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das Fest" von Thomas Vinterberg & Mogens Rukov im Landestheater Niederbayern "Das Fest" von Thomas Vinterberg & Mogens Rukov im Landestheater... "Das Fest" von Thomas...

"Das Fest" von Thomas Vinterberg & Mogens Rukov im Landestheater Niederbayern

Premiere 22. April 2016 um 19.30 Uhr im Landshuter Theaterzelt. -----

Jede Familie hat Geheimnisse und die eine oder andere Leiche im Keller. Gerade an Feiertagen oder bei großen Festen, wenn alle Verwandten nach langer Zeit wieder zusammen kommen, haben diese Geheimisse die Angewohnheit ans Licht zu kommen. So auch bei der Hoteliers-Familie in Thomas Vinterbergs Stück „Das Fest“.

Eltern, Kinder und Verwandte kommen zusammen, um den 60. Geburtstag des Patriarchen zu feiern. Doch festliche Stimmung will nicht so recht aufkommen. Die Kinder sind untereinander zerstritten, die Eltern nicht zufrieden mit den Lebenswegen des Nachwuchses. Während seiner Gratulationsrede auf den Jubilar lässt der älteste Sohn Christian dann eine Bombe platzen: der Vater hat ihn und seine Zwillingsschwester in der Kindheit jahrelang sexuell missbraucht. Die Familie ist in Aufruhr! Kann das wahr sein? Wer hat was gewusst? Wer ist Täter und wer ist Opfer? Eine lange Nacht der Aufarbeitung beginnt.

 

Thomas Vinterberg gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Film-Regisseuren Dänemarks. Zusammen mit Lars von Trier, und anderen gründete er 1995 die Gruppe Dogma 95, die sich einer Erneuerung der Filmkunst verschrieben hatte. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören neben „Das Fest“, „Die Jagd“, „Ein Mann kommt nach Hause“ oder „Am grünen Rand der Welt“. „Das Fest“ wurde schon kurz nach seiner Kino-Veröffentlichung für die Bühne bearbeitet und wurde bei Kritik und Publikum sofort ein großer Erfolg.

 

Regie Markus Bartl |

Ausstattung Philipp Kiefer

 

Mit

Helge Olaf Schürmann | Else Paula-Maria Kirschner | Christian David Moorbach | Michael Andreas Schneider | Helene Ines Schmiedt | Mette Ella Schulz | Leif Reinhard Peer | Großvater Klemens Neuwirth | Großmutter Antonia Reidel | Helmut/Toastmaster Joachim Vollrath | Lars Jochen Decker | Pia Laura Puscheck | Michelle Mira Leibold | Gbatokai Gamze Uguzan | Junge Hannes Dorner/Lukas Dorner | Mädchen Hannah Gebhard/Paula Gebhard

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑