Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Dekalog - Die zehn Gebote" von Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz"Dekalog - Die zehn Gebote" von Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz"Dekalog - Die zehn...

"Dekalog - Die zehn Gebote" von Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz

Premiere 13.12.13, 20.00 Uhr, Kammerspiele. -----

Sie haben sich entschieden? Wie kam die Entscheidung zustande? Wohin hat sie geführt? Was war auf diesem Weg Notwendigkeit, was freier Wille und was Zufall?

Welche Rolle spielen Leidenschaften, die Angst vor Ausweglosigkeit, Verlust und Abhängigkeit, die Sucht nach Anerkennung oder das Bedürfnis nach Zugehörigkeit? In einem losen Bezug zu den zehn Geboten erzählt der polnische Autor und Filmemacher Krzysztof Kieslowski Geschichten voller Zärtlichkeit und Feingefühl, in denen sich Menschen bewusst oder intuitiv über Gebote hinwegsetzen – aus unterschiedlichen Gründen. Was ist gut, was ist schlecht? Heiligt der Zweck die Mittel? Rechtfertigt der gute Wille ein verhängnisvolles Resultat? Wie würden Sie entscheiden?

 

Christopher Rüping arbeitete nach Abschluss seines Regiestudiums an der Theaterakademie Hamburg als freier Regisseur u.a. am Thalia Theater Hamburg, Volkstheater München, Theaterhaus Jena und am Deutschen Theater Berlin. In Frankfurt inszenierte er in der Spielzeit 2011/12 »Die andere Seite« und »Der große Gatsby«, womit er zum Festival »Radikal jung« am Münchner Volkstheater eingeladen wurde. In der vergangenen Spielzeit inszenierte er in Frankfurt außerdem »Woyzeck.

Als ging die Welt in Feuer auf«.

 

Regie Christopher Rüping

Bühne Jonathan Mertz

Kostüme Lene Schwind

Musik David Schwarz

Dramaturgie Sibylle Baschung

 

Mit Franziska Junge, Wiebke Mollenhauer; Mario Fuchs, Torben Kessler, Felix von Manteuffel

 

Am 13. / 14. / 15. Dezember

 

19.01.14

20.01.14

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑