Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzko Haft", Live Performance, Theater Augsburg in Kooperation mit dem Jungen Theater"Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzko Haft", Live Performance, Theater..."Der Boxer. Die wahre...

"Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzko Haft", Live Performance, Theater Augsburg in Kooperation mit dem Jungen Theater

Premiere Sonntag 08.11.2015 19:30 Uhr hoffmannkeller. -----

Hertzko Haft war keine 16 Jahre alt, als sein Leidensweg durch die Arbeits- und Vernichtungslager der Nationalsozialisten seinen Anfang nahm, der ihn schließlich nach Auschwitz führte. Zur Belustigung von SS-Offizieren musste der polnische Jude hier gegen Mithäftlinge boxen - umgeben von Unmenschlichkeit, Gewalt und Tod blieb ihm keine andere Wahl, als zu gewinnen: „Nach allem, was ich mitgemacht habe, was kann ein Mann mit Boxhandschuhen mir noch anhaben?“

Reinhard Kleist hat die verstörenden Lebenserinnerungen von Hertzko Haft in einer packenden und vielschichtigen Graphic Novel zu Papier gebracht. Von den traumatisierenden KZ-Erlebnissen über seine dramatische Flucht und die Wirren der Nachkriegszeit bis hin zum Neuanfang in den USA, wo Haft als Profiboxer auch gegen den legendären Rocky Marciano antrat, zeichnet Der Boxer das Portrait eines Überlebenden jenseits aller Normen. Eine Produktion des Jungen Theaters Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Theater Augsburg.

 

Altersempfehlung: ab 15 Jahren

Eine Live Performance mit music/visuals/spoken word

nach der Graphic Novel von Reinhard Kleist

 

Music: Walter Bittner, Kilian Bühler

Visuals: Gerhard Fauser

 

Spoken Words: Sebastian Baumgart

Regie: Susanne Reng

 

Termine

So 08.11.15Di 10.11.15Do 12.11.15So 22.11.15Mi 02.12.15Mi 09.12.15Di 15.12.15Mi 20.01.16Do 21.01.16

 

Für Schulklassen oder andere Gruppen besteht die Möglichkeit, Vormittagsvorstellungen der Inszenierung an folgenden Tagen zu buchen: Mo, 9.11., Di, 10.11, Mi, 2.12., Di, 8.12. 2015; Mi, 20.1.2016, jeweils 11 Uhr im hoffmannkeller. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den Besucherservice Tel.: 0821. 324 4900, theater@augsburg.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑