HomeBeiträge
»Der fröhliche Weinberg« von Carl Zuckmayer»Der fröhliche Weinberg« von Carl Zuckmayer»Der fröhliche Weinberg«...

»Der fröhliche Weinberg« von Carl Zuckmayer

Premiere am 24. Januar 2019 um 19.30 Uhr in der Wartburg

Benjamin Krämer-Jenster übernimmt in diesem feucht-fröhlichen Theater-Klassiker die Hauptrolle des alternden Weingutsbesitzer Gunderloch. Er und das Ensemble auf der Bühne singen, trinken und streiten in Wirtshaus und Weinbergen (Ausstattung Henrike Engel). Das Publikum hat aktiv teil am Geschehen: Während der Vorstellung wird Wein und Traubensaft vom Weingut »Gunderloch« aus Nackenheim ausgeschenkt.

 

Henriette Hörnigk, Regisseurin und Chefdramaturgin am Neuen Theater Halle, führt mit Zuckmayers »Der Fröhliche Weinberg« erstmals am Hessischen Staatstheater Wiesbaden Regie.

Regie Henriette Hörnigk
Bühne & Kostüme Henrike Engel
Musikalische Leitung Frank Bangert
Dramaturgie Laura Weber

Jean Baptiste Gunderloch Benjamin Krämer-Jenster
Klärchen Gunderloch Mira Benser
Knuzius Paul Simon
Frau Eismayer Karoline Reinke
Babettchen Eismayer Christina Tzatzaraki
Jochen Most Felix Strüven
Annemarie Most Anne Lebinsky
Rindsfuß Thorsten Heidel
Frau Rindsfuß Evelyn M. Faber
Hahnesand Nicolas Matthews
Löbsche Bär Martin Plass
Kurrle Philippe Ledun
Stopski Felix Vogel
Herr Eismayer, Musiker Frank Bangert, Ulrich Bareiss

Die beiden nächsten Vorstellungstermine: 25. & 27. Januar 2019, jeweils um 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑