Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Kaufmann von Venedig" von William Shakespeare"Der Kaufmann von Venedig" von William Shakespeare"Der Kaufmann von...

"Der Kaufmann von Venedig" von William Shakespeare

Premiere: 3. November 2007 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven

 

Antonio, ein venezianischer Kaufmann, gerät in Bedrängnis. Sein Geschäft wurde durch höhere Gewalt zunichte gemacht.

Nun kann er einen Schuldschein, mit dem er seinem besten Freund zu schnellem Bargeld verholfen hat, nicht einlösen. Das Fatale: Als Pfand hat Antonio dem Juden Shylock ein Pfund seines Fleisches versprochen – direkt aus dem Körper geschnitten. Shylock, verbittert durch jahrelange Beschimpfungen und Erniedrigungen der christlichen Kaufleute, besteht nun auf Einlösung. Er will das Herz Antonios.

 

Der jüdische Geldverleiher Shylock, auf den ersten Blick die Verkörperung aller antisemitischer Vorurteile, ist auf den zweiten Blick das bemitleidenswerte Produkt einer für ihn erbarmungslosen Umwelt. Nun will er selbst kein Erbarmen zeigen, bis sein Rachedurst gestillt ist. Geldversprechen und Appelle an seine Menschlichkeit zeigen keine Wirkung, und auch die Juristen, die das Leben Antonios schützen wollen, scheinen mit ihrem Latein am Ende. Es kommt zu einem dramatischen Finale um Leben und Tod...

 

Regie und Bühne: Philipp Kochheim

Kostüme: Bernd Hülfenhaus

Dramaturgie: Hauke Bartel

 

mit: Holger Teßmann (Doge), Christoph Angerer (Antonio), Sebastian Stielke (Bassanio), Friedrich Scheler (Gratiano), Peter Lindhorst (Lorenzo), Stefan Ostertag (Shylock), , Katrin Hilti (Portia), Claudia Friebel (Nerissa), Julia von Doege (Jessica)

 

Weitere Termine

Sa., 03.11.2007 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven

Do., 08.11.2007 / 20.00 Uhr / Aula Brandenburger Str. Wittmund

Fr., 09.11.2007 / 20.00 Uhr / Theater am Dannhalm Jever

Sa., 10.11.2007 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven

Di., 13.11.2007 / 19.30 Uhr / Theodor-Thomas-Halle Esens

Mi., 14.11.2007 / 19.30 Uhr / Stadthalle Aurich

Do., 15.11.2007 / 20.00 Uhr / Realschule Norden

Fr., 16.11.2007 / 20.00 Uhr / Neues Theater Emden

Mo., 19.11.2007 / 20.00 Uhr / Metropoltheater Vechta (verlegt vom 05.11.)

Mi., 21.11.2007 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven

Di., 04.12.2007 / 19.30 Uhr / Emsaula Leer

Fr., 07.12.2007 / 19.30 Uhr / Realschule Rheiderland Weener

Sa., 08.12.2007 / 19.30 Uhr / Theater auf der Werft Papenburg

Di., 11.12.2007 / 19.30 Uhr / Kurtheater Norderney

Fr., 14.12.2007 / 19.30 Uhr / Realschule Rheiderland Weener

Mo., 17.12.2007 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven

Mi., 19.12.2007 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven

Fr., 18.01.2008 / 20.00 Uhr / Stadttheater Wilhelmshaven (Zum letzten Mal)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑