Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der kaukasische Kreidekreis" von Bertolt Brecht, Theater Neubrandenburg/Neustrelitz"Der kaukasische Kreidekreis" von Bertolt Brecht, Theater..."Der kaukasische...

"Der kaukasische Kreidekreis" von Bertolt Brecht, Theater Neubrandenburg/Neustrelitz

PREMIERE: Sa 09.02.2013, 19:30 Uhr _ Landestheater Neustrelitz. -----

Bei einem Staatsstreich wird der Gouverneur Abaschwili hingerichtet. Seine Frau kann fliehen, lässt aber ihr Kind zurück, weil sie lieber ihre teure Garderobe retten will. Die Küchenmagd Grusche nimmt sich des Kindes an und flieht mit ihm in die Berge.

Verfolgt von den Panzerreitern, die den Gouverneurssohn ebenfalls töten wollen. Grusche findet Zuflucht bei ihrem Bruder, der mit einer streng religiösen Frau verheiratet ist. Diese wird immer misstrauischer gegenüber dem Kind, so dass Grusche einwilligt, einen todkranken Bauern zu heiraten, obwohl sie eigentlich mit dem Soldaten Simon verlobt ist. Als der Krieg zu Ende ist, ist ihr Gatte auf einmal wieder kerngesund und ausgerechnet dann kehrt Simon zurück. Zunächst wendet er sich von Grusche ab, weil sie verheiratet ist und ein Kind hat. Aber dann tauchen Soldaten auf, die von der Gouverneursfrau ausgeschickt wurden, um ihren Sohn zu suchen. Auf einmal möchte sie das Kind wieder haben, doch Grusche gibt es als ihres aus und auch Simon steht ihr jetzt bei. Bei der anschließenden Gerichtsverhandlung soll durch eine Probe geklärt werden, wer die wahre Mutter des Kindes ist.

 

Brecht überarbeitete in seinem Stück die Geschichte des Königs Salomo und vor allem eine chinesische Erzählung von Li Xing-dao. Der kaukasische Kreidekreis gilt als Paradebeispiel für Brechts Episches Theater.

 

Inszenierung: Jürgen Kern

Ausstattung: Frank Schult

Musikalische Leitung: Klaudia-Friederike Holdefleiß

 

mit Gerrit Hamann | Karin Hartmann | Michael Kleinert | Dietmar Lahaine | Mario Lohmann | Mathias Mertens | Thomas Pötzsch | Johannes Stelzhammer | Lisa Voß | Isolde Wabra | Miho Akazawa/Vincent Preuß | Wolfgang Grossmann | Klaus Maaß | Lothar Missuweit | Jana Ulrich | Musikalische Leitung: Klaudia-Friederike Holdefleiß

 

Fr 15.02.13, 19:30 Landestheater Neustrelitz Großes Haus

Do 21.02.13, 19:30 Landestheater Neustrelitz Großes Haus

Sa 9.03.13, 19:30 Landestheater Neustrelitz Großes Haus

Do 14.03.13, 19:30 Unterwegs (Güstrow _ Ernst-Barlach-Theater)

So 24.03.13, 16:00 Landestheater Neustrelitz Großes Haus

Fr 29.03.13, 19:30 Schauspielhaus Neubrandenburg Saal

Do 11.04.13, 19:30 Landestheater Neustrelitz Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑