Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Kick" von Andres Veiel / Gesine Schmidt in Kiel"Der Kick" von Andres Veiel / Gesine Schmidt in Kiel"Der Kick" von Andres...

"Der Kick" von Andres Veiel / Gesine Schmidt in Kiel

Premiere So | 11. November | 19.30 Uhr | Studio Schauspielhaus

 

Potzlow, ein Dorf in der Uckermark, am 13. Juli 2002. In dieser Nacht misshandeln das Brüderpaar Marco und Marcel gemeinsam mit íhrem Mittäter Sebastian den 16-jährigen Marinus.

Die kahlrasierten, betrunke-nen Täter schlagen über Stunden hinweg auf ihr wehrloses Opfer ein und töten es schließlich auf grausame Art und Weise. Der „Mordfall Potzlow" wurde in der Öffentlichkeit schnell mit Etikettierungen versehen, die grauenhaften Ereignisse als rechtsradikale Gesinnungstat eingestuft. Die Gewalt der Tat aber beginnt nicht in dieser Nacht. Bei genauerem Hinsehen findet sie sich fortwährend in den Lebensgeschichten der Beteiligten, deren Eltern und Großeltern: 1942 im Umgang mit den polnischen Fremdarbeitern, 1960 bei der Zwangskollektivierung der Landwirtschaft, in den 90er Jahren im Umgang mit den "neuen" Fremden.

 

Die Gewalttat selbst wird auf der Bühne nicht dargestellt, es werden auch keine psychologischen Einfühlungs- oder gar Rechtfertigungsmuster präsentiert.

Der bekannte Dokumentarfilmer Andres Veiel hat sich viel Zeit genommen, um die Hintergründe des eigentlich Unfassbaren zu beleuchten. Aus zahlreichen Interviews mit den inhaftierten Tätern, ihren Eltern, den Freunden und der Mutter des Opfers, der Staatsanwaltschaft und der betroffenen Dorfgemeinschaft ist so ein aufrüttelndes Stück Dokumentartheater entstanden Eine Montage vielfältiger Stimmen und ein schonungsloses Protokoll, das von Frustration und Gewalt erzählt - mitten in unserer Gesellschaft.

 

Regie / Ausstattung: Ulrike Maack

Mit: Jennifer Böhm, Ellen Dorn, Gerrit Frers, Matthias Unruh, Felix Zimmer

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑