Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER STURM von William Shakespeare im Deutschen Theater Berlin DER STURM von William Shakespeare im Deutschen Theater Berlin DER STURM von William...

DER STURM von William Shakespeare im Deutschen Theater Berlin

Premiere 21.2.2009 in den Kammerspielen

 

»Die Hölle ist leer und die Teufel nun hier«, der Ausruf des Königssohnes Ferdinand, der sich von dem sinkenden Schiff in die Fluten stürzt, ist symptomatisch für die Atmosphäre, die der Magier Prospero seinen gestrandeten Kontrahenten auf der Insel bereitet.

Prosperos Eiland ist keine idyllische Insel, sondern ein Erinnerungsgefängnis, in dem er seine Tochter Miranda, den Sklaven Caliban und den Luftgeist Ariel gleichsam in Haft hält. Zwölf Jahre nach seiner Vertreibung aus Mailand holt der entmachtete Herzog die Geister, die ihn quälen, in sein Exil. Es wiederholt sich die Geschichte der Gewalt, der Machtkämpfe und des Terrors und »wie stechend ist die Erinnerung«. Kann es einen Neuanfang geben oder ist die Geschichte zur ständigen Wiederholung verdammt?

 

»Der wahre ›Sturm‹ ist drohend und roh, lyrisch und grotesk, er ist – wie alle großen Werke von Shakespeare – eine leidenschaftliche Auseinandersetzung mit der wirklichen Welt.« Jan Kott

 

Die gefeierte Jungregisseurin Maja Kleczewska gehört zur neuen Generation des polnischen Theaters. Bekannt wurde sie in Polen durch ihren kompromisslosen Umgang mit klassischen Texten wie »Macbeth« oder »Woyzeck«. Ihre radikale Version von Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« war im April letzten Jahres als Gastspiel in den Kammerspielen des Deutschen Theaters zu sehen.

 

Regie Maja Kleczewska

Bühne Kasia Borkowska

Kostüme Kasia Borkowska

 

Darsteller

Gabriele Heinz als Trinculo | Valery Tscheplanowa als Miranda | Kathrin Wehlisch als Caliban | Franz Konstantin Beil als Ferdinand | Samuel Finzi als Ariel | Michael Gerber als Alonso | Ingo Hülsmann als Prospero | Jürgen Huth als Gonzalo | Mirco Kreibich als Stephano | Bernd Stempel als Antonio | Henning Vogt als Sebastian

 

Termine Kammerspiele

21. Februar 2009

20.00 Uhr

 

23. Februar 2009

20.00 Uhr

 

01. März 2009

20.00 Uhr

 

11. März 2009

20.00 Uhr

 

12. März 2009

20.00 Uhr

 

16. März 2009

20.00 Uhr

 

22. März 2009

20.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑