Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Wildschütz" von Albert Lortzing in der Se mperoper Dresden"Der Wildschütz" von Albert Lortzing in der Se mperoper Dresden"Der Wildschütz" von...

"Der Wildschütz" von Albert Lortzing in der Se mperoper Dresden

Premiere Samstag 10. Oktober 2015, 19:00 Uhr. -----

Dorfschullehrer Baculus schießt anlässlich seiner Verlobung mit dem blutjungen Gretchen einen vermeintlichen Rehbock im Wald des Grafen Eberbach. Das droht dem illegalen Wildschütz zum Verhängnis zu werden – bei Entlassung keine Hochzeit.

 

Da brechen die Freuden des Inkognito sich Bahn: Die als Student getarnte Grafenschwester soll im Gretchenkostüm aufs Schloss gehen, um den Grafen zu besänftigen, der Bruder der Gräfin als Stallbursche um das falsche Gretchen werben, der Graf gleich um beide Gretchen. Bis schließlich für 5000 Taler das »falsche« Gretchen über den Tresen geht und sich der Bock als Esel entpuppt ...

 

In deutscher Sprache mit Übertiteln

 

Musikalische Leitung Alfred Eschwé

Inszenierung Jens-Daniel Herzog

Bühnenbild Mathis Neidhardt

Kostümbild Sibylle Gädeke

Licht Stefan Bolliger

Chor Jörn Hinnerk Andresen

Choreografie Michael Schmieder

Dramaturgie Anna Melcher

Graf von Eberbach Detlef Roth

Die Gräfin Sabine Brohm

Baron Kronthal Steve Davislim

Baronin Freimann Emily Dorn

Nanette Reinhild Buchmayer

Baculus Georg Zeppenfeld

Gretchen Carolina Ullrich

Pankratius Oliver Breite

Ein Gast Alexander Födisch

 

Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Kinderchor der Sächsischen Staatsoper Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden

 

Werkeinführung (kostenlos) 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Foyer des 3. Rangs

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑