Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deuschsprachige Erstaufführung: "Eine Sommernacht" von David Greig / Gordon McIntyre im Oldenburgischen StaatstheaterDeuschsprachige Erstaufführung: "Eine Sommernacht" von David Greig / Gordon...Deuschsprachige...

Deuschsprachige Erstaufführung: "Eine Sommernacht" von David Greig / Gordon McIntyre im Oldenburgischen Staatstheater

Premiere am 22. Oktober um 20 Uhr im Kleinen Haus

 

Helena ist eine erfolgreiche Anwältin – Schwerpunkt Scheidungen - sieht gut aus, ist geistreich und ansonsten ziemlich desillusioniert, insbesondere, was die Liebe angeht.

Bob sah irgendwann auch ganz gut aus, erfolgreich war er allerdings nie, und Liebe ist zur Zeit nicht wirklich sein Thema – wie auch, da er sich gerade Gedan¬ken darüber machen muss, den Erlös aus einem schmierigen Gebrauchtwagendeal in Sicherheit zu bringen, und das außerhalb der Bankschalterstunden.

 

Klar ist: Diese beiden Personen verbindet nichts außer einer ständig wachsenden Sehnsucht danach, ihrem Leben eine völlig neue Wendung zu geben. Alles was man dazu braucht: ein verregnetes Wochenende, die Schnauze voll vom Ist-Zustand und 15.000 Euro in bar. Und wer hat eigentlich behauptet, dass man für die große Liebe den gleichen Kontostand haben muss?

 

Eine Sommernacht, die in der Oldenburger Inszenierung von Krystyn Tuschhoff erstmals in Deutschland zu sehen sein wird, ist eine große romantische Komödie in bester englischer Manier, nach der man sich ernsthaft überlegt, ob Golden Retriever, Reiheneckhaus und Rentenzusatzversicherung wirklich schon alles gewesen sind...

 

Inszenierung: Krystyn Tuschhoff; Bühne und Kostüm: Veronika Bleffert

Musikalische Leitung: Christoph Iacono

Dramaturgie: Johanna Wall

Mit: Anna Steffens; Christoph Iacono, Sebastian Herrmann

 

Weitere Vorstellungen: Mi 27. Oktober, Mi 3. und Fr 19. November

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑