Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: PINOCCHIO im Theater Konstanz Deutsche Erstaufführung: PINOCCHIO im Theater Konstanz Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: PINOCCHIO im Theater Konstanz

Gastspiel - Premiere Freitag, 10. Januar 2014 – 20 Uhr – Werkstattbühne – Inselgasse 2-6. -----Das mehrfach preisgekrönte professionelle italienische Theaterkollektiv Babilonia Teatri hat 2012 gemeinsam mit dem Verein Amici di Luca und der Casa dei Risvegli in Bologna, einem innovativen Forschungs- und Rehabilitationszentrum für Jugendliche und Erwachsene mit Komaerfahrungen und deren Theatergruppe Gli amici di Luca, ein Stück entwickelt.

Diese Arbeit wurde soeben mit dem Nationalen Italienischen Theaterkritikerpreis ausgezeichnet.

 

In »Pinocchio« betreten wir zusammen mit Babilonia Teatri eine fremde Welt, »ihre« Welt. Wir begegnen Menschen in all ihrer Schwachheit und Unschuld. Wir treffen auf die sprechende Grille, Kater und Fuchs. Wir gehen zur Schule oder doch lieber in das Theater von Direktor Feuerfresser. Folgen dem Kerzendocht oder fragen die Fee um Rat, hören auf den Vater – oder eben gerade nicht. Und so wird »Pinocchio» zu unser aller Versuchung, zu unseren Widersprüchen und Lügen. Ist das das Spielzeugland?

 

Warum arbeitet ein professionelles Künstlerkollektiv mit einer Theatergruppe aus einem Krankenhaus in Bologna? Warum entsteht eine Inszenierung nicht allein über »sie«, sondern mit »ihnen«: Menschen, die aus einem Koma erwacht sind? Was ist und bedeutet Theater – für beide Gruppen? Die Antwort ist eine Reise!

 

REGIE UND TEXT Valeria Raimondi, Enrico Castellani

Gastspiel BABILONIA TEATRI, Verona – im Rahmen der »Werkstatt Europa«

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

In Zusammenarbeit mit Stefano Masotti, Vincenzo Todesco und Gli amici di Luca

 

Weitere Termine: 17. und 18. Januar 2014, jeweils 20 Uhr;

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑