Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Rumor" von Christian Jost am Theater Heidelberg Deutsche Erstaufführung: "Rumor" von Christian Jost am Theater Heidelberg Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "Rumor" von Christian Jost am Theater Heidelberg

Premiere Fr 21.03.2014, 19.30 Uhr,. -----

Als Ramón den Mord an der jungen Adela entdeckt, sucht die Dorfgemeinschaft einen Schuldigen und einen Rächer – und findet beides sogleich; Ramón soll den vermeintlichen Mörder, einen Fremden, ermorden.

Christian Jost (*1963), einer der erfolgreichsten deutschen Komponisten der jüngeren Generation, trat in den letzten Jahren mehrfach mit großen Musiktheaterwerken hervor. Seiner jüngsten Oper Rumor legte er einen mexikanischen Krimi des Hollywood-Drehbuchautors Guillermo Arriaga zugrunde, überhöhte jedoch den kriminalistischen und lokal verankerten Realismus hin zu archaisch anmutender Metaphorik. In sich verdoppelnden und überkreuzenden Bildern spielt er durch, wie die Gemeinschaft den Einzelnen mitreißt, wie Wirklichkeit kollektiv verhängt wird, bis Ursache und Wirkung, Täter und Opfer, Recht und Unrecht durcheinander fallen; erzählt in kraftvoller Theatralik und feiner psychologischer Zeichnung vom zweifelhaften Verhältnis einer Gesellschaft zur Wahrheit.

 

Musikalische Leitung Yordan Kamdzhalov | Gad Kadosh

Regie Lorenzo Fioroni

Bühne Ralf Käselau

Kostüme Sabine Blickenstorfer

Chordirektion Anna Töller | Jan Schweiger

Dramaturgie Julia Hochstenbach

 

Ramon Namwon Huh

Adela Irina Simmes

Der Fremde James Homann

Die Geliebte Anna Peshes

Der Schlachter Nico Wouterse

Der Jäger Ks. Winfrid Mikus

Der Alte Wilfried Staber

Die Gefährtin Amélie Saadia

Die Mutter / Die Wirtin / Witwe C Ks. Carolyn Frank

Der Richter Ipča Ramanović

Der Vater David Otto

 

Chor des Theaters und Orchesters Heidelberg

Philharmonisches Orchester Heidelberg

 

Weitere Termine

Fr 28.03.2014, 19.30 Uhr

Di 1.04.2014, 19.30 Uhr

Do 17.04.2014, 19.30 Uhr

Mo 28.04.2014, 19.30 Uhr

So 18.05.2014, 19.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑