Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: „Über den Dingen“ von Martin Suter in StuttgartDeutsche Erstaufführung: „Über den Dingen“ von Martin Suter in StuttgartDeutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: „Über den Dingen“ von Martin Suter in Stuttgart

Premiere 01. Dezember 2006, 20 Uhr, theater rampe, filderstr. 47, 70180 stuttgart.

Product Manager Robert kommt allabendlich in seine Einzimmer-wohnung, packt seine Einkäufe aus und schiebt seine tiefgefrorene Pizza in den Ofen.

 

Die Geschäfte laufen schlecht. Und ein wenig einsam ist er auch: Kontakt zu den Nachbarn hat er nicht, seine Freunde sind telefonisch nicht zu erreichen und Susi, seine Freundin, hat ihn erst kürzlich verlassen. Doch Robert steht „Über den Dingen“ und betrachtet, ganz Gewinner-Typ, alles mit ganz anderen Augen: Susi hat Kontaktprobleme, während er sich vor Freunden und Frauen kaum retten kann. Doch Roberts Fassade bekommt Risse und beginnt zu bröckeln, als völlig unerwartete Dinge in seiner Wohnung passieren, die ihn zusehends verwirren...
Weitere wichtige Rollen spielen ein Sessel, ein Hugo-Boss-Sakko, ein Blumenkissen, die Ex-Freundin, ein Psychiater und eine Spritze.

 

Regie & Ausstattung: Marcus Lobbes
Mit: Christoph Michael Schüchner, Klaus Gramüller, Petra Weimer und Arndt Wirth

 

Vorstellungen:
02., 05. – 09., 19. – 22. & 28. – 30. Dezember 2006, 20 Uhr
Kultur am Nachmittag: 06. Dezember 2006, 16 Uhr
09. – 13., 30. & 31. Januar 2007, 20 Uhr
01. – 03. Februar 2007, 20 Uhr
Silvestervorstellungen:
31. Dezember 2006, 17 und 21 Uhr
(Reservierung erforderlich)
theater rampe stuttgart, filderstr. 47, 70180 stuttgart, karten: (0711) 649 00 94

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑