Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Ungeduld des Herzens" nach dem Roman von Stefan Zweig in einer Theaterfassung von Thomas Jonigk - Hessisches Staatstheater WiesbadenDeutsche Erstaufführung: "Ungeduld des Herzens" nach dem Roman von Stefan...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "Ungeduld des Herzens" nach dem Roman von Stefan Zweig in einer Theaterfassung von Thomas Jonigk - Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Premiere So, 26.06.2016, 19:30, Kleines Haus. -----

Der junge Leutnant Hofmiller lernt im Hause des Bankiers Kékesfalva dessen gelähmte Tochter Edith kennen und gerät durch eine Kette missverständlicher Empathie-Bezeugungen immer tiefer in eine verhängnisvolle Verbindung mit ihr.

Meisterhaft analysiert Zweig in seinem einzigen vollendeten Roman die Seelennöte eines Mannes, der durch ein »schwachmütiges und sentimentales Mitleid, das eigentlich nur Ungeduld des Herzens ist«, an die Grenzen seiner selbst stößt.

 

Thomas Jonigk, der 2015 in der Wartburg erfolgreich sein Oscar-Wilde-Projekt »Kill the Bugger!« zur Uraufführung brachte, hat Zweigs Roman zu einem Kammerspiel verdichtet.

 

Regie Tina Lanik

Bühne & Kostüme Stefan Hageneier

Musik Rainer Jörissen

Dramaturgie Andrea Vilter

 

Anton Hofmiller Nils Strunk

Lajos von Kekesfalva Roland S. Blezinger

Edith von Kekesfalva Barbara Dussler

Ilona Kruna Savić

Doktor Condor Marco Massafra

Frau Engelmayer Karoline Reinke

Chor der Stadt Wiesbaden Chor Sing’n‘Swing

 

Termine

So, 26.06.2016

Deutsche Erstaufführung | PremiereKleines Haus19:30

 

Mi, 29.06.2016

Deutsche ErstaufführungKleines Haus19:30

 

Do, 30.06.2016

Deutsche ErstaufführungKleines Haus19:30

 

Mi, 06.07.2016

Deutsche ErstaufführungKleines Haus19:30

 

Do, 07.07.2016

Deutsche ErstaufführungKleines Haus19:30

 

Sa, 09.07.2016

Deutsche Erstaufführung | Zum letzten Mal in dieser Spielzeit!Kleines Haus19:30

 

Sa, 01.10.2016

Deutsche Erstaufführung | WiederaufnahmeKleines Haus19:30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑