Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: Von Monte Carlo nach Berlin: "Two Pieces + 2", eine Kooperation der UdK Berlin mit den Ballets de Monte CarloDeutsche Erstaufführung: Von Monte Carlo nach Berlin: "Two Pieces + 2", eine...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: Von Monte Carlo nach Berlin: "Two Pieces + 2", eine Kooperation der UdK Berlin mit den Ballets de Monte Carlo

28. und 29. Oktober 2010, jeweils 19.30 Uhr, UNI.T – Theater der UdK Berlin, Fasanenstraße 1B, Berlin-Charlottenburg

 

Nach seiner erfolgreichen Uraufführung am 30. Juni 2010 beim Festival „Monaco Dance Forum” erlebt nun der Tanzabend „Two pieces + 2” seine deutsche Erstaufführung

 

Beteiligt sind die Bühnenbildstudierenden der UdK Berlin Hsuan Huang, Mirella Oestreicher, Silke Bauer und Franziska Keune. Sie arbeiteten mit Jana Unmüßig (Studentin am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz) und mit der Choreografin Anna Melnikova. Parallel dazu entstanden zwei Stücke von jungen Choreografen und Tänzern der Ballets de Monte Carlo, die sie gemeinsam mit Studierenden der École Supérieure d’Arts Plastiques de Monaco und der Università IUAV di Venzia, Italien, entwickelten.

 

Im Sommer eröffnete der vierteilige Abend den dritten und letzten Part eines der renommierten europäischen Tanzfestivals. Alle vier Stücke setzen sich mit dem Repertoire der Ballets Russes auseinander, deren einhundertjähriges Jubiläum im Zentrum des Festivals stand.

 

Jack in the Box

 

Choreografie: Jeroen Verbruggens, Les Ballets de Monte Carlo (BMC), Bühne: Eva Medin, École Supérieure d´Arts Plastiques de Monaco, Kostüme: Carla Zamboni, Stefano Collini, Università IUAV di Venzia

 

Le Chant du Rossignol

 

Choreografie: Mimoza Koike, BMC, Bühne: Leslie Bourgeaois, Thomas Negrevergne, École Supérieure d´Arts Plastiques de Monaco, Kostüme: Carla Zamboni, Stefano Collini, Università IUAV di Venzia

 

Zausend.Hoch.

 

Choreografie: Jana Unmüßig (HZT), Bühne/Kostüme: Hsuan Huang, Mirella Oestreicher (UdK Berlin), Tänzer: Ma’ayan Danoch, Cecilia Nilsson, Tara Silverthorn, Charlie Fouchier

 

Préparation

 

Choreografie: Anna Melnikova, Bühne/Kostüm: Silke Bauer, Franziska Keune (UdK Berlin), Musik: Holger Tretzack, Tänzer: Florian Bücking, Felix Ariel Castillo Castro

 

Mentoring Bühnenbild/Kostüm: Oliver Brendel (UdK Berlin), Mentoring Choreografie: Ingo Reulecke (HZT Berlin), Projektleitung: Anna Bergel (UdK Berlin)

 

Karten: UdK-Konzertsaalkasse Hardenbergstraße/Ecke Fasanenstraße

Tel. 030 3185 2374, udkkasse@udk-berlin.de

www.udk-berlin.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑