Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Dialog in D-Dur", Krimi von Javier Tomeo, S’ensemble Theater Augsburg"Dialog in D-Dur", Krimi von Javier Tomeo, S’ensemble Theater Augsburg"Dialog in D-Dur", Krimi...

"Dialog in D-Dur", Krimi von Javier Tomeo, S’ensemble Theater Augsburg

Premiere am Samstag, 4. Oktober 2008, 20.30 Uhr

 

Ein Provinzposaunist und ein hagerer Fremder reisen durch die Nacht.

In der Dämmerung kriecht ein Zug mit nur zwei Passagieren durch bizarre Landschaften. Juan ist Posaunist in einer Blaskapelle und reist zu seinem nächsten Auftritt. Er ist freundlich, mitteilsam, stolz auf seinen Beruf und ein bisschen zu dick. Dagoberto ist ein hagerer geheimnisvoller Mann, der eine unüberwindliche Abneigung gegen Reisebegleiter hegt, vor allem gegen solche, die Posaune spielen. So erhitzt sich die Atmosphäre im Abteil immer mehr.

 

Javier Tomeo, geboren 1932 in Quicena, Spanien, studierte Rechtswissenschaften und Kriminologie. Er gehört zu den meistgelesenen europäischen Autoren der Gegenwart und wurde 1994 mit dem Premio Aragon ausgezeichnet. Als freier Schriftsteller lebt er in Barcelona.

 

Mit Heinz Schulan und Jörg Schur

Regie: Sebastian Seidel, Visuals & Sound: Eric Zwang Eriksson

 

Premiere am Samstag, 4. Oktober 2008, 20.30 Uhr

11. / 18. / 24. / 31. Oktober, 1. / 7. / 15. / 28. / 29. November, 5. / 6. Dezember, jeweils 20.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑