Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Württembergische Landesbühne Esslingen "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Württembergische..."Der Besuch der alten...

"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Württembergische Landesbühne Esslingen

Premiere Sa, 22.06.2019, 20.00 Uhr, Freilicht am Kessler-Platz

Es ist nicht lange her, da hielten am Güllener Bahnhof noch Züge "von Weltbedeutung." Heute ist die kleine Stadt mit dem sprechenden Namen wirtschaftlich und politisch ruiniert. Die Kassen sind leer, kein Mensch zahlt Steuern. Da kehrt die Multimilliardärin Claire Zachanassian, einst als Klara Wäscher im Ort geboren und aufgewachsen, in ihre Heimatstadt zurück. Was die Güllener nicht ahnen: Mit der Zachanassian kommt nicht nur der Wohlstand, sondern auch die vergessen geglaubte Vergangenheit zurück in die Stadt.

 

Copyright: Patrick Pfeiffer: Kesslerplatz

Noch am selben Abend verspricht sie eine Spende in Höhe von einer Milliarde - wenn jemand Alfred Ill, den zukünftigen Bürgermeister der Stadt, tötet, der die Zachanassian einst für eine bessere Partie schwanger sitzen gelassen, vor Gericht erniedrigt und verraten hatte. Nun will sie "Gerechtigkeit, Gerechtigkeit für eine Milliarde." Unter tosendem Beifall lehnen die Güllener das Angebot ab. Doch schon am nächsten Tag kauft man die besseren Zigaretten, die fettere Milch, neue Schuhe gar. Niemand rechnet damit, dass jemand den Mord begeht, aber alle rechnen mit der Milliarde. Der Einzige, der das sofort durchschaut, ist Alfred Ill ...

Friedrich Dürrenmatts "tragische Komödie" wurde 1956 in Zürich uraufgeführt und bildete für den Autor den Durchbruch zu weltweitem Erfolg. Das Stück ist eine Parabel über Opportunismus und die Korrumpierbarkeit einer Gemeinschaft durch Geld, es erzählt aber auch von Liebe. Denn an Claire Zachanassian mag dank ihrer Prothesen vieles künstlich sein - ihr Schmerz ist echt.

Regie
    Christof Küster
Bühne
    Marion Eisele
Kostüme
    Marion Eisele

Mit
    Stephanie Biesolt
    Eberhard Boeck
    Sabine Bräuning
    Ulf Deutscher
    Sabine Christiane Dotzer
    Reinhard Froboess
    Gesine Hannemann
    Julian Häuser
    Ralph Hönicke
    Christian A. Koch
    Marcus Michalski
    Nina Mohr
    Oliver Moumouris
    Florian Stamm

Bereits am 16. Juni, bei der MATINEE zu DER BESUCH DER ALTEN DAME, können Sie einiges über Hintergründe und Inszenierungskonzept erfahren.

Weitere Vorstellungen

    Sa, 22.06.2019
20.00 Uhr
    
    Mi, 26.06.2019
20.00 Uhr
    
    Do, 27.06.2019
20.00 Uhr
    
    Fr, 28.06.2019
20.00 Uhr
    
    Sa, 29.06.2019
20.00 Uhr

    Di, 02.07.2019
20.00 Uhr
    
    Do, 04.07.2019
20.00 Uhr
    
    Fr, 05.07.2019
20.00 Uhr
    
    Do, 11.07.2019
20.00 Uhr

    Fr, 12.07.2019
20.00 Uhr

    Sa, 13.07.2019
20.00 Uhr
    
    So, 14.07.2019
20.00 Uhr
    
    Di, 16.07.2019
20.00 Uhr
    
    Mi, 17.07.2019
20.00 Uhr

    So, 21.07.2019
20.00 Uhr
    
    Di, 23.07.2019
20.00 Uhr
    
    Do, 25.07.2019
20.00 Uhr
    
    Fr, 26.07.2019
20.00 Uhr

    Sa, 27.07.2019
20.00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑