Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Rock around Barock“ - Neues Rock-Ballett von Ben Van Cauwenbergh mit der Rockband Malletim - Aalto-Theater Essen„Rock around Barock“ - Neues Rock-Ballett von Ben Van Cauwenbergh mit der...„Rock around Barock“ -...

„Rock around Barock“ - Neues Rock-Ballett von Ben Van Cauwenbergh mit der Rockband Malletim - Aalto-Theater Essen

Premiere am 27. April 2019, 19:00 Uhr im Aalto-Theater

Wie passen klassischer Tanz und Rockmusik zusammen? Hervorragend, findet der Essener Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh, der mit seiner kultverdächtigen „Tanzhommage an Queen“ schon einen Beweis dafür geliefert hat. Nun setzt er mit seinem neuen Ballettabend „Rock around Barock“ noch einen drauf, denn er stellt den Tänzerinnen und Tänzern eine Live-Band zur Seite: Die Wiesbadener Formation Mallet wird der Compagnie mit rockigen Klängen von Johann Sebastian Bach bis zu den Beatles ordentlich einheizen.

 

 

Copyright: Bettina Stöss

Gemeinsam gehen die Ballettcompagnie und die drei Vollblutmusiker auf eine Entdeckungsreise durch die Musik- und Tanzgeschichte: War das Tanzen im Barockzeitalter bei Hofe noch eine sehr strenge, peinlich genaue Angelegenheit, ist spätestens im 20. Jahrhundert der höchst individuelle, persönliche Stil in Mode gekommen. Brauchte man vor 200 Jahren noch ein Orchester, wenn man tanzbare Musik wollte, reicht heute der Griff ins CD-Regal oder ganz einfach zum Handy.

Und während sich eine Hofdame zu Zeiten von Ludwig XIV. noch umständlich in Korsett und Reifrock schnüren musste, ist es heute jedem freigestellt, Clubs und Partys auch in Jeans und T-Shirt zu besuchen. Mit einem Augenzwinkern konfrontiert Ben Van Cauwenbergh in seiner Choreografie die Klassik mit der Moderne und lässt dabei natürlich auch die emotionalen und sinnlichen Momente der Tanzgeschichte nicht zu kurz kommen. Ein Ballett der besonderen Art – perfekt für ein junges und jung gebliebenes Publikum!

Musik von Johann Sebastian Bach bis Beatles

Konzept, Choreografie, Bühne, Kostüme, Licht
Ben Van Cauwenbergh
Musikalische Leitung
Heribert Feckler, Rockband Mallet
Violoncello
Florian Hoheisel
Choreografische Mitarbeit
Igor Volkovskyy
Dramaturgie
Christian Schröder

Mit der Compagnie des Aalto Ballett Essen

Weitere Vorstellungen am 2., 4., 18., 22., 25., 30. Mai; 2., 10., 20., 21., 29. Juni;
6., 10., 12. Juli 2019
Einführungsmatinee am 14. April 2019, 11:00 Uhr im Aalto-Theater

Karten  im TicketCenter unter Tel. 02 01.81 22-200 oder
E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.aalto-ballett-theater.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑