Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Bakchen" des Euripides in den Münchner Kammerspielen "Die Bakchen" des Euripides in den Münchner Kammerspielen "Die Bakchen" des...

"Die Bakchen" des Euripides in den Münchner Kammerspielen

Premiere am 19. November 2005, 19.30 Uhr im Schauspielhaus

Die weiteren Vorstellungen sind am 21., 25. und 30. November sowie am 10., 20. und 27. Dezember 2005*

Regie: Jossi Wieler

Bühne: Jens Kilian

Kostüme: Gesine Völlm

Dramaturgie: Tilman Raabke

Musik: Wolfgang Siuda

Video: Chris Kondek

Licht: Björn Gerum

 

Mit: Peter Brombacher, Robert Hunger-Bühler, André Jung, Sylvana Krappatsch, Hans Kremer, Jochen Noch, Wiebke Puls, Hildegard Schmahl

 

 

Als Euripides im Frühling 408 v.Chr. das sozialdemokratische Athen verließ, um niemals wieder dorthin zurückzukehren, war er wahrscheinlich ein bitter enttäuschter Mann. Neben seinen beiden großen Zeitgenossen und Tragödien-Kollegen, neben dem erzenen Aischylos, dem blattgoldnen Sophokles, war er selber als Dramatiker fast gar nicht gewürdigt, sogar noch schlimmer: zur beständigen Spottfigur für den flachstirnigen Feuilletonisten Aristophanes geworden. - Nun geschieht das Ungeheure: Der fast 80jährige Euripides zieht sich nicht einfach in eine bequeme Landvilla in der idyllischen Umgebung zurück, sondern geht an den makedonischen Hof des Königs Archelaos, ins harte Exil der Barbarei. Frischer Wind der Barbaren. Und hier, in der fremdesten Fremde, entwirft Euripides kurz vor seinem Tod eine gespenstische, gnadenlos endgültige Abrechnung mit dem Staat Athen: das Bild eines liberal aufgeklärten, technokratisch zivilisierten Regierungschefs, der dem dionysischen Ansturm immer neuer Vierter Welten hilflos gegenübersteht. Empire. Athen bejubelte das Drama. Blind für den eigenen Untergang.

Der Regisseur Jossi Wieler hat an den Kammerspielen "Das Fest des Lamms", "Alkestis" und "Mittagswende" inszeniert. Die beiden letzteren waren zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Außerdem haben wir seine Züricher Arbeit "Winter" von Jon Fosse in unseren Spielplan übernommen. Jetzt inszeniert er "Die Bakchen" des Euripides, in denen Wiebke Puls, die gerade aufgrund ihrer Rolle als Kriemhild in den "Nibelungen" zur Schauspielerin des Jahres gekürt wurde, ihren Einstand als festes Ensemblemitglied gibt.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑