Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Elenden" nach Victor Hugos Roman im Theater RambaZamba Berlin"Die Elenden" nach Victor Hugos Roman im Theater RambaZamba Berlin"Die Elenden" nach...

"Die Elenden" nach Victor Hugos Roman im Theater RambaZamba Berlin

Premiere am 9.11.2015 um 19 Uhr im Theater RambaZamba in der Kulturbrauerei Berlin. -----

Stigmatisierung und persönliche Würde - in Victor Hugos Roman "Die Elenden" sind beide Aspekte unmittelbar miteinander verknüpft. Ein Beispiel ist die Hauptfigur des Jean Valjean, der nach langer Haft entlassen wird und einen gelben Pass erhält.

Dieser Pass zeichnet ihn als Mitglied der Gesellschaft aus, hindert ihn aber zugleich vollständig akzeptierter Teil der Gesellschaft zu werden. Was ändert sich, wenn ein Schauspieler mit Down-Syndrom (Christian Behrend) die Rolle des Jean Valjean spielt? Die Ambivalenz zwischen Zugehörigkeit und Ausschluss ist für ihn, ebenso wie die anderen Schauspieler von Theater RambaZamba grundlegender Teil der Lebenserfahrung. Der „Behindertenausweis“ oder der Rollstuhl sind ihre Stigmata. Sie machen sie für die Gesellschaft identifizierbar, als Hilfsbedürftige, Opfer oder gar Täter.

 

Die Zuweisungen sind vielfältig, je nach der Perspektive der Urteilenden. Wie gehen die Schauspieler mit ihrem Stigma und den damit verbundenen Vorurteilen um? Wie nutzen sie die Symbolik der Ausgegrenzten für sich und bewahren ihre Würde? Das Ensemble des RambaZamba Theaters macht sich Victor Hugos Roman in einer Bühnenfassung zu eigen und füllt den wuchtigen Stoff mit der ihm eigenen Sprache, seinen normlosen Körpern, seiner Würde, seinem Stolz und seinem Humor.

 

Darsteller: Christian Behrend, Dorothee Blum, Lioba Breitsprecher, Heiko Fechner, Dirk Grunwald, Sven Hakenes, Gabriele Helmdach, Tobias Kreßmann, Sebastian Kuhnt, Dirk Nadler, Sven Normann, Sascha Perthel, Hieu Minh Pham, Sophie Schöffler, Aaron Smith, Grit Wagner.

 

Regie und Musik: Kay Langstengel und Enya Hutter

Bühne: Angelika Dubufé

Kostüme/Maske: Beatrix Brandler

 

Weitere Vorstellungen: 10.11., 19.11., 20.11., 21.11. und 22.11.2015 um jeweils 19 Uhr

Ort: Theater RambaZamba in der Kulturbrauerei Berlin

Kartentelefon: 030 - 440 490 44/45 oder unter Fax: 030 - 43 73 57 43

info@theater-rambazamba.org * www.theater-rambazamba.org

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑