DIE GLASMENAGERIE von Tennessee Williams - Theater Ulm

PREMIERE 20.11.2015, 19.30 Uhr, Podium. -----St. Louis 1930: Um der Tristesse des Alltags zu entfliehen, lebt Familie Wingfield zurückgezogen in einer Traumwelt aus Lebenslügen. Die sitzen gelassene Mutter Amanda klammert sich an ihre Jugend als umworbene Südstaatenschönheit.
19797

Ihr Sohn Tom hält sich für einen Dichter, geht jedoch der harten Arbeit in einer Schuhfabrik nach und flüchtet sich in den Alkohol. Auch seine Schwester Laura tritt auf der Stelle. Eine leichte Gehbehinderung raubt ihr jegliches Selbstbewusstsein, sie ist ebenso zerbrechlich wie ihre geliebte Glassammlung. Deshalb heftet sich alle Hoffnung an den ersehnten Verehrer, der Laura zur Frau nehmen und die Wingfields aus dem sozialen Missstand retten soll. Für einen Moment scheint für die Familie alles möglich und ist zugleich schon für immer verloren.

Tennessee Williams gewährt einen Einblick in soziale Strukturen von zeitloser Gültigkeit: Mit der Freiheit der Erinnerung schildert der Erzähler Tom seine Geschichte von zerrissenen Familienbanden und der Vergeblichkeit einer Gegenwart, die von der Vergangenheit erdrückt wird.

MIT Aglaja Stadelmann, Sidonie von Krosigk, Dan Glazer, Florian Stern

INSZENIERUNG Karin Drechsel

RAUM & KOSTÜME Mona Hapke

Weitere Artikel