Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Physiker – Komödie von Friedrich Dürrenmatt im Sandkorn-Theater KarlsruheDie Physiker – Komödie von Friedrich Dürrenmatt im Sandkorn-Theater KarlsruheDie Physiker – Komödie...

Die Physiker – Komödie von Friedrich Dürrenmatt im Sandkorn-Theater Karlsruhe

Premiere 24. Februar, 19.30 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater

 

Neue atomare Bedrohungen, die Entwicklung der Gentechnik – die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft ist hochaktuell, auch wenn Dürrenmatt seinen Welterfolg mit den „Physikern“ schon in den 60er Jahren landete.

Allerdings hat der Autor mit den „Physikern“ auch eine Komödienvorlage par excellence geliefert:

 

Auf grandiose Weise wird hier in der Irrenanstalt der Mathilde von Zahnd mit dem Wahnsinn und dem Irresein gespielt, das Vernünftige erscheint irrsinnig und der Wahnsinn letztendlich vernünftig.

 

Das Stück katapultiert den Zuschauer von einer überraschenden Wendung in die nächste und die Inszenierung jongliert mit anarchischer Spielfreude mit einer Welt, die ihren technisch-naturwissenschaftlichen Fortschritt nicht in Griff bekommt

 

Unter der Regie und Ausstattung vom Mimi Schwaiberger spielen Friedemann A. Nawroth , Frank Sollmann und Christian Theil als die Physiker Möbius, Newton und Einstein, Katharina Roczyn als Irrenärztin Mathilde von Zahnd, sowie Michelle Brubach, Markus Kern und Gamze Uguzcan.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑