Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Sächsische Staatskapelle und Myung-Whun Chung brechen zu einer zweiwöchigen Asien-Tournee aufDie Sächsische Staatskapelle und Myung-Whun Chung brechen zu einer...Die Sächsische...

Die Sächsische Staatskapelle und Myung-Whun Chung brechen zu einer zweiwöchigen Asien-Tournee auf

9. bis 25. November 2006: Nach umjubelten Konzerten in der Dresdner Semperoper bricht die Sächsische Staatskapelle gemeinsam mit Maestro Myung-Whun Chung und dem Geiger Daishin Kashimoto am Donnerstag, 9. November 2006, zu einer vierzehntägigen Asien-Tournee auf. Tourneestationen sind die Musikzentren in China, Taiwan, Südkorea und Japan. Zum ersten Mal wird die Staatskapelle dabei - nach Peking im Jahr 2000 - in der chinesischen Boomtown Shanghai gastieren. Am Sonntag, 12. November 2006, wird dort das erste Tournee-Konzert stattfinden.

Für den Dirigenten Myung-Whun Chung bedeutet die Reise so etwas wie ein "Heimspiel": Der Südkoreaner, der die Staatskapelle im Frühjahr und Herbst 2005 bereits auf gefeierten Tourneen in Europa und den USA dirigierte, wird in seiner Heimat wie ein Nationalheiliger verehrt. Gleich drei Konzerte gibt die Staatskapelle in seiner Geburtsstadt Seoul. Auf dem Programm stehen dort - wie an allen Gastspielorten - Werke von Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven.

In Japan gastiert die Staatskapelle mit dem Geiger Daishin Kashimoto, der dort ebenfalls "Heimvorteil" genießt. Der 27-Jährige, der seit einigen Jahren in Freiburg lebt, musiziert mit der Staatskapelle das Violinkonzert von Johannes Brahms, mit dem er in den vergangenen Tagen bereits in Dresden das Publikum begeisterte. Das Violinkonzert wurde von Sony BMG in Dresden aufgezeichnet und wird in Kürze veröffentlicht.

Während der Tournee kann man die Staatskapelle wieder anhand eines Tournee-Tagebuchs begleiten, das im Internet abrufbar ist (www.staatskapelle-dresden.de). Auch MDR Figaro wird regelmäßig über die aktuellen Tournee-Ereignisse berichten.

9. bis 25. November 2006

Asien-Tournee

Dirigent Myung-Whun Chung

Daishin Kashimoto Violine

Repertoire:

Johannes Brahms
Violinkonzert D-Dur op. 77
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 ("Pastorale")

12. November 2006 Shanghai

14. November 2006 Taipeh

15. November 2006 Taipeh

17. November 2006 Seoul

18. November 2006 Seoul

19. November 2006 Seoul/Incheon

22. November 2006 Tokyo

23. November 2006 Tokyo

24. November 2006 Osaka

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑