Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Diebe" - Gegenwartsstück von Dea Loher im Theater Kiel"Diebe" - Gegenwartsstück von Dea Loher im Theater Kiel"Diebe" -...

"Diebe" - Gegenwartsstück von Dea Loher im Theater Kiel

PREMIERE Fr, 30.11. & Sa, 01.12. | 20:00 Uhr | Schauspielhaus. -----

Versprengte Menschen am Rande einer großen Stadt: Ein Versicherungsmakler, der eines Tages nicht mehr aufstehen will; seine Schwester, die von einem Konkurs bedroht ist und der Vater der beiden, dem im Altersheim ganz nebenbei und still das eigene Leben entgleitet.

 

Eine Supermarktangestellte, die von einer Beförderung träumt, und ihr Mann, ein Polizist, der mit einem eigenartigen Fall konfrontiert wird.

 

Eine schwangere Siebzehnjährige und der viel ältere Kindsvater, ein Ehepaar, das sich heimlich beobachtet fühlt, ein betrügerischer Womanizer und eine alte Sängerin, die ihren Mann vermisst, der doch nur kurz spazieren gehen wollte. Dea Loher, eine der erfolgreichsten deutschen Dramatikerinnen der Gegenwart, knüpft ein feinmaschiges Netz von Lebensschicksalen – berührend und melancholisch, aber auch voller leisem Humor, ebenso realistisch wie phantastisch überhöht.

 

Regie: Dariusch Yazdkhast

Ausstattung: Katja Wetzel

Musik: Wolfgang Siuda

Video: Konrad Kästner

 

Mit Isabel Baumert, Pina Bergemann, Marius Borghoff, Ellen Dorn, Marko Gebbert, Claudia Friebel, Imanuel Humm, Ksch. Rainer Jordan, Christian Kämpfer, Claudia Macht, Zacharias Preen, Yvonne Ruprecht

 

Weitere Termine:

So | 09.12. | 18:00 Uhr | Schauspielhaus

So | 16.12. | 19:00 Uhr | Schauspielhaus

Mi | 19.12. | 20:00 Uhr | Schauspielhaus

Fr | 21.12. | 20:00 Uhr | Schauspielhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑