Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIEBE - Schauspiel von Dea Loher - Stadttheater GiessenDIEBE - Schauspiel von Dea Loher - Stadttheater GiessenDIEBE - Schauspiel von...

DIEBE - Schauspiel von Dea Loher - Stadttheater Giessen

Premiere 22.4.2017, 19.30 Uhr. -----

Im Garten von Ehepaar Schmitt lauert etwas – ein Tier. Sie haben es nie gesehen, aber sie sind sich sicher – es ist da. Linda hingegen weiß genau, dass sie einen Wolf gesehen hat, nur will ihr niemand glauben.

Ihr Vater zum Beispiel, den sie jeden vierten Sonntag im Altersheim besucht, interessiert sich weniger für die Geschichten und Träume seiner Tochter als für den Verbleib seines Sohnes Finn. Der ist eigentlich Versicherungsagent, verlässt aber seine Wohnung nicht mehr. Monika hingegen hofft noch immer: auf eine bessere Stelle, auf eine sichere Zukunft.

 

So stehlen sich die Figuren in Dea Lohers Stück durch ihr Leben hindurch, als ob ihnen nichts davon gehören würde. Mit einer bis dato unerreichten sprachlichen Virtuosität und mit unerwarteter Komik beschreibt Dea Loher eine Gemeinschaft von Übriggebliebenen und lässt doch immer wieder Chancen aufblitzen, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen.

 

Inszenierung: Wolfgang Hofmann

Bühne und Kostüme: Lars Peter

Dramaturgie: Cornelia von Schwerin

 

Finn Tomason: Pascal Thomas

Linda Tomason: Carolin Weber

Erwin Tomason: Daniel Minetti

Thomas Tomason: Lukas Goldbach

Monika Tomason: Beatrice Boca

Herr Schmitt / Gerhardt: Rainer Hustedt

Frau Schmitt / Ida: Kyra Lippler

Josef Erbarmen: Roman Kurtz

Mira Halbe: Mirjam Sommer

Gabi Nowotny: Anne-Elise Minetti

Rainer Machatschek: Tom Wild

Ira Davidoff: Petra Soltau

 

01.05.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

19.05.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

03.06.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

15.06.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

24.06.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑