Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater TrierDON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater TrierDON GIOVANNI von...

DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater Trier

PREMIERE AM 20.05.2012 // 19.30 UHR IM GROSSEN HAUS. -----

Verführer, Womanizer, Erotomane, Dämon, Nachtgestalt – Don Giovanni wird getrieben von einer unstillbaren erotischen Obsession, die er schonungslos auslebt und der die Frauen immer wieder verfallen.

Zu einer dauerhaften Liebesbeziehung nicht fähig, zieht er sich zunehmend den Hass der abgelegten Liebschaften zu. Als er den Vater seiner neuesten Eroberung Donna Anna bei einer Auseinandersetzung tötet, gerät er ins Visier seiner Verfolger. Der Jäger wird zum Gejagten. Da Giovanni nicht in der Lage ist, seine amourösen Gewohnheiten abzulegen, zieht sich die Schlinge zu. Am Ende erliegt er einem Komplott seiner Widersacher. Vor dem unbeugsamen Provokateur öffnet sich der Abgrund.

 

Das am 29. Juli 1787 am Gräflich Nostizschen Nationaltheater in Prag erstmals aufgeführte Werk ist ein Nachtstück um einen ruhelosen und rücksichtslosen Jäger, dessen Opfer zwischen Faszination und Hass hin und her gerissen sind. Don Giovannis gescheiterter Anspruch einer ungehemmten Libertinage steht sinnbildlich für den Niedergang des ancien régime, dessen Privilegien mit der Französischen Revolution von 1789 zunichte gemacht wurden.

 

Schon Goethe sah in Mozarts DON GIOVANNI das perfekte Opernwerk, weil in ihm auf einzigartige Weise die dunklen Aspekte der menschlichen Psyche und pointenreiche Situationskomik verwoben sind. Die Traditionen der opera seria wie der opera buffa zusammenführend, gelang Mozart mit seinem „dramma giocoso“ eine grundlegende und zukunftsweisende Neukonzeption von Musiktheater.

 

Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Libretto von Lorenzo da Ponte

- In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln -

 

Musikalische Leitung: Valtteri Rauhalammi

Inszenierung: Thomas Münstermann

Ausstattung: Axel Schmitt-Falckenberg

Dramaturgie: Dr. Peter Larsen

 

Mit: Claudia-Denise Beck, Joana Caspar, Evelyn Czesla; Pawel Czekala, Svetislav Stojanovic, Amadeu Tasca, Alexander Trauth

 

Opernchor des Theaters Trier

Statisterie des Theaters Trier

Philharmonisches Orchester der Stadt Trier

 

Weitere Vorstellungen:

Fr, 25.05, 20.00 Uhr | Di, 29.05, 20.00 Uhr | Fr., 01.06., 20.00 Uhr | Fr., 08.06., 20.00 Uhr | Sa., 16.06., 19.30 Uhr | Sa., 23.06., 19.30 Uhr | Mi., 27.06., 20.00 Uhr | So., 01.07., 16.00 Uhr (mit Kinderbetreuung) | Sa., 07.07., 19.30 Uhr (zum letzten Mal)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑