HomeBeiträge
Dt. Erstaufführung: TOD EINES KOMIKERS von Owen McCafferty - Theater KOSMOS BregenzDt. Erstaufführung: TOD EINES KOMIKERS von Owen McCafferty - Theater KOSMOS...Dt. Erstaufführung: TOD...

Dt. Erstaufführung: TOD EINES KOMIKERS von Owen McCafferty - Theater KOSMOS Bregenz

Premiere: Do 16. November 2017, 20.000 Uhr

Das Stück um den aufstrebenden Comedian Steve ist eine packende Parabel über das todernste Geschäft mit dem Humor. Virtuos entlarvt Autor Owen McCafferty die Abgründe der menschlichen Gier und die eiskalten Mechanismen in der längst dem Profitdenken zum Opfer gefallenen Lachindustrie.

 

Er steht vor der Wahl: Was ist ihm sein Erfolg wert? Soll er auf seinen skrupellosen Agenten hören und die Beziehung zu seiner Freundin riskieren? Bleibt er seinem Stil treu oder verrät er seine eigene künstlerische Freiheit für die große Bühne, das schnelle Geld? Zunehmend verstrickt sich Steve im Geflecht seiner Bühnenshow; hin- und hergerissen von den Ratschlägen seiner Vertrauten, die ihm gleich Engelchen und Teufelchen in den Ohren liegen...
Und weiter dreht sich das Business-Karussell: Die Gags werden platter, die Bühnen größer, Steve abgebrühter. Schlussendlich steht er allein im Rampenlicht, isoliert im Erfolg und einsam vor der Masse des johlenden Publikums…

Mit: Dominique Horwitz, Lisa Hofer, Marcus Widmann

Regie | Bühne: Dominique Horwitz, Miriam Heinrich Horwitz


weitere Vorstellungen: 17., 25., 30. Nov. und 1., 2., 5.,  6., 7. Dez., Beginn jeweils 20 Uhr, Sonntagsvorstellungen:  26. Nov. und 3. Dez. Beginn jeweils 17 Uhr, Theater KOSMOS

Karten reservieren:
Online: www.theaterkosmos.at | office@theaterkosmos.at
T +43-(0)5574-44034 an Vorstellungstagen ab 18 Uhr oder bei Bregenz Tourismus | T +43-(0)5574-4080, www.v-ticket.at und bei ländleTICKET – in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen oder unter www.laendleticket.at

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑