Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ein Sommernachtstraum" nach William Shakespeare, Deutsches Theater Berlin"Ein Sommernachtstraum" nach William Shakespeare, Deutsches Theater Berlin"Ein Sommernachtstraum"...

"Ein Sommernachtstraum" nach William Shakespeare, Deutsches Theater Berlin

Premiere 24. September 2010, 19.30 Uhr

 

Was heißt es, jemanden zu begehren? Ist die rauschhafte Liebe wahrhafter als die nüchterne? Wie lässt sie sich manipulieren? Und wo kommt die Gewalt ins Spiel?

Der Regisseur Andreas Kriegenburg wird mit Shakespeares Stück über die Irrungen und Wirrungen der Liebe, über die fließenden Grenzen zwischen Sinnlichem und Übersinnlichem und über die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit im Gefühlshaushalt der Städter von heute erzählen. Eine Reise, auf der die von Torschlusspanik gequälten Metropolen-Bewohner ankommen wollen. Auf der sie nach der letzten, der endgültigen Liebe suchen. Wuchernde Sehnsüchte und Fantasien machen sich breit, die sich dem geordneten Leben und jeder Kontrolle entziehen.

 

Regie Andreas Kriegenburg

Bühne Andreas Kriegenburg

Kostüme Andrea Schraad

Dramaturgie Juliane Koepp

 

Besetzung

Bernd Moss (Lysander), Jörg Pose (Demetrius), Natali Seelig (Hermia), Judith Hofmann (Helena), Ole Lagerpusch (Oberon, König der Elfen), Olivia Gräser (Titania, Königin der Elfen), Katharina Matz (Elfe), Daniel Hoevels (Puck), Margit Bendokat (Handwerker), Barbara Heynen (Handwerker), Markwart Müller-Elmau (Handwerker), Barbara Schnitzler (Handwerker), Almut Zilcher (Handwerker)

 

Termine

 

25. September 2010, 19.00 Uhr,

28. September 2010, 20.00 Uhr,

30. September 2010, 20.00 Uhr,

05. Oktober 2010, 20.00 Uhr,

08. Oktober 2010, 20.00 Uhr,

10. Oktober 2010, 19.00 Uhr,

14. Oktober 2010, 21.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑