Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Eine Stückentwicklung: "P14 - Lolita will nicht sterben" - Volksbühne BerlinEine Stückentwicklung: "P14 - Lolita will nicht sterben" - Volksbühne BerlinEine Stückentwicklung: ...

Eine Stückentwicklung: "P14 - Lolita will nicht sterben" - Volksbühne Berlin

Premiere 16.11.2017, 19:00. -----

Dein Erbe, du großer Künstler, ist unsterblich. Während du langsam verblasst und die Wege für deine Nachfolger geebnet hast. Humbert, Humbert, du behauptest, dass du mich lieben würdest. Du schreibst es an jede Klotür, rufst es spätabends von den Dächern ins Nichts.Dabei hast du kein richtiges Wort mit mir gewechselt.

Du kannst mir nicht mal in die Augen sehen. Dass du mich lieben sollst, das nenne ich eine Lüge. Seitdem stehe ich auf deinem Podest und soll hübsch für dich aussehen. Ich soll alles über mich ergehen lassen, soll meinen Puls und Blick senken.Du Blutegel, du widerliche Zecke. Du hast genommen und genommen und genommen, bis Dolores nicht mehr da war. Und das, das nenne ich Mord.Du im Knast, ich im Grab, aber das ist nicht weiter schlimm, oder? Wie du ja meintest;: Du hast Lolita erschaffen und Lolita will nicht sterben, sie lebt als Schema weiter.

 

Mit: Lail Braslavsky, Robert Knorr, Lioba Kippe, Emma Meyer, Rahel Scharabi, Selma Schulte-Frohlinde

 

Regie: Zelal Yesilyurt

Kameraregie: Luna Zscharnt

Live Kamera: Esther Roth, Marlon Weber

Grundraum: Maike Krych, Konrad Walkow

Kostüm: Zelal Yesilyurt

Technische Leitung: Leander Hagen

P14 - Leitung: Vanessa Unzalu Troya

 

17.11.17, 19:00

19.11.17, 19:00

02.12.17, 19:00

04.12.17, 19:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑