Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
English Theatre Berlin: "Designer Genes" - Biopolitische Szenarien einer schrecklich segensreichen Zukunft.English Theatre Berlin: "Designer Genes" - Biopolitische Szenarien einer...English Theatre Berlin:...

English Theatre Berlin: "Designer Genes" - Biopolitische Szenarien einer schrecklich segensreichen Zukunft.

Mo 6. (Premiere) - Mi 8. Februar 2012um 19 Uhr. -----

Menschen und Haustiere nach Maß, hübscher, gesunder, stärker, leistungsfähiger. Biotechnologie und Gentherapie versprechen das demnächst billig und schmerzfrei zu liefern. Nur, was bedeutet das für Körperwahrnehmung, Identität, Individualität, Ästhetik und Kultur?

 

Was wurde aus der versprochenen Hilfe für Todkranke? Werden genetisch verbesserte Menschen die anderen beherrschen und ausbeuten? Soll Gentechnik-Nahrung mit unbekannter Wirkung die Menschheit ernähren? Werden genetisch optimierte Bakterien den Planeten sauber halten? Schüler nähern sich diesen Fragen mit Kunst, Performance und Theater.

 

Ein Gemeinschaftsprojekt mit Heinrich-Schliemann-Gymnasium, Humboldt-Gymnasium und Leibniz-Schule.

 

Regie: Minna Partanen, Inka-Charlotte Palm.

Texte von Ashley Brandt, Neal Cahoon, Juliane Schwarz und den Schülern.

Licht: Christian Maith.

Video: Alex Forge.

Bühne: Katja Anzelewsky.

Kostüme: Keren Shalef.

künstlerische Leitung: Inka-Charlotte Palm.

wissenschaftliche Koordination: Christine Karnow-Scheel

 

Aus der Reihe Science & Theatre, eine Kooperation mit der FU Berlin

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑