Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Eröffnungswochenende der neuen Spielzeit im theater.oberhausenEröffnungswochenende der neuen Spielzeit im theater.oberhausenEröffnungswochenende der...

Eröffnungswochenende der neuen Spielzeit im theater.oberhausen

1.) William Shakespeares Ein Sommernachtstraum am 17.09.10, 19.30 Uhr, im Großen Haus

 

2.) Die Leiden des jungen Werthers von Johann Wolfgang von Goethe am 19.09.10, 19.30 Uhr, im Malersaal

 

 

William Shakespeare Ein Sommernachtstraum

 

Theseus ist glücklich, denn er hat das Herz Hippolytas erobert. Aber nicht alle in Athen sind glücklich: Hermia soll Demetrius heiraten, liebt aber Lysander. Und Helena ist in Demetrius verliebt. Nur die Flucht kann sie retten, führt aber durch den Wald … Handwerker proben dort heimlich ein Stück für Theseus’ Hochzeit. Und in der Welt der Elfen herrscht Aufruhr: König Oberon und Königin Titania liegen im Ehestreit. Die Welt ist also aus den Fugen. Und Puck findet ein teuflisches Vergnügen darin, alles durcheinander zu bringen. Shakespeares wildeste Komödie!

 

Regie: Corinna Sommerhäuser

Bühne: Tobias Schunck

Kostüme: Marie Roth

Dramaturgie: Tilman Raabke

 

Mit: Angela Falkenhan, Karin Kettling, Manja Kuhl, Anja Schweitzer / Torsten Bauer, Mohammad-Ali Behboudi, Michael Golab, Martin Hohner, Henry Meyer, Hartmut Stanke, Michael Witte, Klaus Zwick

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

Die Leiden des jungen Werthers

 

Liebe auf den ersten Blick: „Ich habe eine Bekanntschaft gemacht, die mein Herz näher angeht,“ schreibt der junge Werther am 16. Junius seinem Freund Wilhelm in jenem legendären Briefroman, mit dem Goethe 1774 schlagartig in ganz Deutschland berühmt wurde. Der junge Werther verliebt sich Hals über Kopf in die wunderbare Charlotte – die jedoch mit einem Anderen, Albert, verlobt ist. Werther lässt uns live und in Farbe von seiner wilden Fahrt auf der Gefühlsachterbahn teilnehmen – mal himmelhoch jauchzend, mal zu Tode betrübt. Bis zum bitteren Ende …

 

Regie: Christian Quitschke

Bühne: Christian Quitschke und Wibke Winterwerber

Kostüme: Wibke Winterwerber

Dramaturgie: Rüdiger Bering

 

Mit: Nora Buzalka / Daniel Flieger, Jürgen Sarkiss

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑