Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FAUST I von Johann Wolfgang von Goethe, Eine Tragödie, Düsseldorfer SchauspielhausFAUST I von Johann Wolfgang von Goethe, Eine Tragödie, Düsseldorfer...FAUST I von Johann...

FAUST I von Johann Wolfgang von Goethe, Eine Tragödie, Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere 19.12.2015 19.30, Grosses Haus. -----

»Was Ihr den Geist der Zeit heißt, ist nur der Herren eigner Geist, in dem die Zeiten sich bespiegeln.«

Der Wissenschaftler Mag. Dr. Faust ist ein Universalgenie, das sich bei seinen Forschungen auch unerlaubter Methoden bedient und chemische Experimente an Patienten vornimmt.

 

Faust schwankt zwi­schen Anmaßung und Verzweiflung. Sein Leben ist bestimmt von der Suche nach dem, »was die Welt im Innersten zusammenhält«. Als ihm klar wird, dass er als Wissenschaftler an seine Grenzen gestoßen ist, schließt er einen Pakt mit dem teuflischen Mephisto. Der macht ihm deutlich, dass es ein Leben außerhalb des Labors und der Stu­dierstube gibt. Nach einer Verjüngungskur lernt der Forscher Faust die junge Margarete kennen, die ihm an emotionaler Intelligenz weit überlegen ist. Sie liebt ihn. Und sie wird daran zugrunde gehen, dass Faust sich nicht zu ihr bekennt.

 

Goethes Faust-­Tragödie bedient sich einer mittelalterlichen Ge­schichte. Das Stück gehört zum Kanon des Bildungsbürgertums und gilt als das meistzitierte deutschsprachige Drama. Was sagt uns dieses Stück heute, im 21. Jahrhundert? Wie stellt sich Wissen im Internetzeitalter dar? Taugt die Titelfigur Faust noch als Vorbild? Und die ewige Gretchenfrage: Wie hat er’s mit der Religion?

 

Mit

Faust – Stefan Hunstein

Gretchen – Katharina Lütten

Mephisto – Jakob Schneider

Mephista/ Marthe – Karin Pfammatter

Mephista/ Hexe/ Helena – Katrin Hauptmann

Mephisto/ Valentin – Thiemo Schwarz

Wagner – Konstantin Bühler

 

Regie – Georg Schmiedleitner

Bühne – Harald Thor

Kostüme – Tina Kloempken

Musik – Volker Zander

Dramaturgie – Dirk Diekmann

 

26.12.2015 18.00

28.12.2015 19.30

29.01.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

30.01.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

02.02.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

04.02.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

05.02.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

07.02.2016 18.00

CENTRAL / Große Bühne

18.02.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

19.02.2016 19.30

CENTRAL / Große Bühne

21.02.2016 18.00

CENTRAL / Große Bühne

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑