Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Faust" nach Johann Wolfgang von Goethe - Theater Augsburg"Faust" nach Johann Wolfgang von Goethe - Theater Augsburg"Faust" nach Johann...

"Faust" nach Johann Wolfgang von Goethe - Theater Augsburg

Premiere Samstag 04.02.2017 19:30 Uhr brechtbühne. -----

Faust ist das berühmteste Werk der deutschen Literatur und die Geschichte gemeinhin bekannt: Gott und Mephisto wetten um die Seele des rastlos nach Erkenntnis strebenden Doktors. Der Teufel selbst wird Faust im weiteren Verlauf trickreich alle Wünsche erfüllen.

Als Duo infernale reisen die beiden durch Raum und Zeit - und das nicht erst seit der Publikation von Goethes Faust der Tragödie erster Teil vor mehr als 200 Jahren. In die verschiedensten Epochen übertragen, auf unterschiedlichste Weise interpretiert, wurden Theatermacher nie müde danach zu fragen, was die Welt im Innersten zusammenhält.

 

Im Medienlabor Faust wird Regisseur Christian Weise, auf Grundlage der verfilmten Gründgens Inszenierung vom Hamburger Schauspielhaus von 1960, Vergangenheit und Gegenwart kunstvoll zueinander ins Verhältnis setzen.

 

Inszenierung: Christian Weise

Bühnenbild, Video: Julia Oschatz

Kostüme: Amit Epstein

Musik, Sounddesign, Video: Jens Dohle

Licht: Kai Luczak

Dramaturgie: Maria Viktoria Linke, Stefanie Witzlsperger

 

Faust: Alexander Darkow

Mephisto: Jessica Higgins

Gretchen/ 1. Engel/ Siebel: Ute Fiedler

Dichter/ Wagner/ Valentin/ 3. Engel/ Altmayer: Gregor Trakis

Theaterdirektor/ Marthe/ Frosch: Klaus Müller

Gott/ Weltgeist/ Alter Bauer/ Meerkatze/ Brander: Anton Koelbl

Schüler/ Hexe/ Lieschen/ 2. Engel: Marlene Hoffmann

Lustige Figur/ Meerkatze: Oscar Olivo

Musiker: Jens Dohle

 

Altersempfehlung: ab 15 Jahren

 

PREMIERE B: 07.02.2017

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑