Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Feldpost für Pauline" von Maja Nielsen - Stadttheater Fürth"Feldpost für Pauline" von Maja Nielsen - Stadttheater Fürth"Feldpost für Pauline"...

"Feldpost für Pauline" von Maja Nielsen - Stadttheater Fürth

Premiere Donnerstag, den 19. März 2015, um 20.00 Uhr im Kulturforum Fürth. -----

„97 Jahre ... Die längste Verspätung in der Geschichte der Deutschen Post!“ Als der Briefträger mit einer Feldpost aus dem Ersten Weltkrieg, adressiert an Pauline Lichtenberg, vor der Tür steht, bleibt Pauly vor Schreck der Mund offen stehen.

Was hat es mit dieser Postkarte auf sich, und wer war Wilhelm, der ihrer Urgroßmutter Pauline aus den Schützengräben in Verdun geschrieben hat? Mithilfe ihrer Großmutter macht sich Pauly daran, dem Geheimnis der Feldpost auf die Spur zu kommen, und taucht ein in die Zeit von vor hundert Jahren.

Maja Nielsen verschränkt spielerisch leicht die Lebensgeschichten von zwei Frauen und lässt den Ersten Weltkrieg als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ gleichzeitig mit einer Geschichte von heutigen Teenagern lebendig werden.

 

2008 wurde „Feldpost für Pauline“ als Hörspiel vom WDR produziert und gewann 2009 den Deutschen Kinderhörspielpreis. Maja Nielsen wurde vom Börsenverein des deutschen Buchhandels zur „Lesekünstlerin 2013“ gewählt. In Fürther Schulen war sie bereits mehrfach live zu erleben und kann für weitere Lesungen gerne angefragt werden.

 

„Feldpost für Pauline“ ist die erste Eigenproduktion des seit September 2014 fest am Stadttheater etablierten Kinder- und Jugendtheaters KULT unter der künstlerischen Leitung des Regisseurs Thomas Stang.

 

ab 11 Jahren

 

Inszenierung Thomas Stang

Bühne Johanna Deffner

Kostüme Anke Kreuzer-Scharnagl

Licht Christian van Loock

Technische Leitung Christian van Loock

Regie-Assistenz/Abendspielleitung Berit Koppert

Maske Nicole Zürner

 

Oma Lieschen Tristan Fabian

Mama Josephine Mayer

Unteroffizier Block Ensemble

Holle Ensemble

Hauptmann Meyerlink Ensemble

Franz. Offizier Damjan Batistic

Pauline Julia Hell

Französischer Soldat Ensemble

Wilhelm David Schirmer

Nick David Schirmer

Journalist Ensemble

Piccolo Damjan Batistic

Herr Hess von der Post Ensemble

Gustav Josephine Mayer

Ben Ensemble

Cellist Philipp Schnetzer

 

Freitag, 20. und Samstag, 21. März, jeweils 20.00 Uhr

Montag, 23. bis Freitag, 27. März 2015, jeweils 10.00 Uhr

Donnerstag, 26. und Freitag, 27. März, jeweils 20.00 Uhr

Sonntag, 29. März 2015, 15.00 Uhr

Mittwoch, 8. und Donnerstag, 9. Juli 2015, jeweils 10.00 Uhr

Freitag, 10. und Samstag, 11. Juli 2015, jeweils 20.00 Uhr

Sonntag, 12. Juli 2015, 15.00 Uhr

 

Theaterkasse: Tel. 0911/974 24 00 • Fax 0911/974 24 44 • E-Mail theaterkasse@fuerth.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑