Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festival 4+1 – ein treffen junger autorInnen im Schauspiel LeipzigFestival 4+1 – ein treffen junger autorInnen im Schauspiel LeipzigFestival 4+1 – ein...

Festival 4+1 – ein treffen junger autorInnen im Schauspiel Leipzig

Vom 31. März bis 2. April 2016 in der Baustelle des Schauspiel Leipzig, das drei Tage lang Festivalzentrum sein wird. ---

Ein Treffen der besonderen Art, das keine Gewinner oder Verlierer kennt, nur AutorInnen und ihre Texte. Und sie werden dem Publikum vorgestellt, in Lesungen und Gesprächsrunden.

 

So divers unsere Perspektiven auf die Welt sind, so divers nehmen wir das Schreiben zeitgenössischer AutorInnen wahr. Diesen verschiedenen Handschriften wollen wir Raum geben. Noch in ihrem Stadium der Verfertigung. Es ist der Nachwuchs, dem wir ein Forum geben, AutorInnen, die sich noch in der Ausbildung befinden. Sie kommen:

von der Universität der Künste Berlin,

vom Deutschen Literaturinstitut Leipzig,

vom Institut für Sprachkunst Wien,

vom Literaturinstitut Hildesheim,

vom Schweizerischen Literaturinstitut Biel,

und von uniT DRAMA FORUM Graz.

 

Und mit EURODRAM ist ein Netzwerk für Theater und Übersetzung zu Gast, das über die deutschen Grenzen hinaus agiert. Auch sie werden ihre Arbeit öffentlich vorstellen, mit ihren AutorInnen und ÜbersetzerInnen.

 

Das ist 4+1: Vier AutorInnen aus einer Schreibschule mit jeweils einem Text. Vier AutorInnen einer Schreibschule und ein Stil? Viele AutorInnen und kein/e einzelne/r Sieger/in.

 

Lust auf Literatur? Lust auf das Unerwartete? Lass Dich überraschen. Von poetischen Erlebnissen, die Teil Deines Alltags werden. Du musst nichts weiter tun. Nur Dich anmelden. Und dann wird das Spiel beginnen. Fiktion und Realität werden eins. Das Transmedia-Projekt zum Festival.

Ab sofort können Sie am Suddenlife Gaming zum Festival teilnehmen: Es trifft Sie unerwartet. Fiktion und Realität werden eins. Wählen Sie die Telefonnummer 0152/077 590 22, schreiben Sie eine SMS oder gehen Sie auf 4plus1.net/, lassen Sie sich registrieren und poetische Erlebnisse werden Teil Ihres Alltags.

 

Do,

31. März Baustelle Dreitagesticket

Do,

31. März 18:00 + 20:30 Baustelle Tagesticket

Fr,

01. April 17:00 + 19:00 Baustelle Tagesticket

Sa,

02. April 11:30+15:00+17:00 Baustelle Tagesticket

 

Künstlerische Leitung: Esther Holland-Merten

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑