Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festival Baden-Württembergischer Privattheater in Blaustein/HerrlingenFestival Baden-Württembergischer Privattheater in Blaustein/HerrlingenFestival...

Festival Baden-Württembergischer Privattheater in Blaustein/Herrlingen

11. bis 27. November 2016. ---

Das Festival Baden-Württembergischer Privattheater findet in diesem Jahr in Blaustein/Herrlingen (Alb-Donau-Kreis) statt. Veranstalter ist die Theaterei Herrlingen unter der Leitung von Wolfgang Schukraft. Insgesamt 15 private Bühnen aus dem ganzen Land werden vom 11. bis 27. November in 17 Vorstellungen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm bieten.

 

Es ist das erste Mal, dass die Privattheater-Tage in der sogenannten „Provinz“ stattfinden. Veranstaltungsorte waren bisher ausschließlich große Städte wie Stuttgart, Karlsruhe, Heidelberg oder Freiburg. Theaterei-Leiter Wolfgang Schukraft sieht sich dadurch in seiner Meinung bestätigt, dass „Provinz“ kein regionaler, sondern ein geistiger Begriff ist, und dass künstlerische Qualität überall geboten werden kann.

 

Für das Festival stehen die Theaterei in Herrlingen, das (gut beheizte) Theaterei-Zelt in Blaustein sowie drei weitere Spielstätten zur Verfügung. Das Programm reicht vom bekannten Klassiker über moderne Stücke zeitgenössischer Autoren und Comedy bis zum Musiktheater. Auftakt der Theatertage ist eine Eröffnungsgala am 11. November im Theaterei-Zelt, bei der es keine langen Reden, dafür aber viel Musik geben wird. Außerdem laden Ensemblemitglieder der Theaterei mit einschlägigen Texten zu einem vergnüglichen Spaziergang durch die Theatergeschichte ein. Sie werden sich dabei nicht scheuen, auch Lästermäuler, Theaterverhunzer und Spaßmacher zu Wort kommen zu lassen.

 

Zum Abschluss des Festivals ziehen am 27. November in der Theaterei Herrlingen Schauspieler, Theaterleiter und das Publikum unter dem Titel „Was bleibt?“ ein Resümee der Theatertage.

 

Das 12. Festival Baden-Württembergischer Privattheater fällt in das 30. Jubiläumsjahr der Theaterei Herrlingen. Wolfgang Schukraft, selbst Autor, Regisseur und Schauspieler, hatte 1986 sein privates Theater gegründet. In dieser Zeit hat sich die Theaterei mit mehr als 150 Inszenierungen als eine weit über die Region hinaus bekannte und geschätzte Kulturinstitution etablieren können.

 

Karten für alle Einzelveranstaltungen sind im Vorverkauf erhältlich bei der Theaterei Herrlingen,

Geschäftsstelle, Lindenhof 1, Torhaus, 89134 Blaustein/Herrlingen,

Dienstag bis Freitag: 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, Samstag: 10 bis 13 Uhr.

Telefon: 0731 – 268177, www.theaterei.de, www.privattheaterfestival.de

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑