Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festliche Saison-Eröffnung im Schauspielhaus ZürichFestliche Saison-Eröffnung im Schauspielhaus ZürichFestliche...

Festliche Saison-Eröffnung im Schauspielhaus Zürich

Vom 14. bis 16. September in Pfauen und Schiffbau:

Start mit Premieren, Gastspiel, Schiffbau-Fest.

Mit Kleists «Amphitryon» wird im Pfauen die Spielzeit eröffnet. Das Junge Schauspielhaus und der Gastspielbetrieb legen los. Zum zweiten Mal startet im Schiffbau (Schauspielhaus, moods, LaSalle) die Saison mit einem grossen Fest.

Am 14. September eröffnet das Schauspielhaus Zürich seine Saison mit der Premiere von «Amphitryon» von Heinrich von Kleist. Am selben Wochenende präsentiert das Junge Schauspielhaus seine erste Premiere der Spielzeit. Mit «Houdini» geht es los mit dem Gastspielbetrieb. Und am Samstag, 16. September, steigt zum zweiten Mal das Schiffbau-Fest mit Musik, Theater, Tanz und Gastronomie. Das ist der Auftakt zu einer Saison 2006/07, die dem Publikum rund zwanzig Premieren, zahlreiche Gastspiele und Sonderveranstaltungen, die Série française, die Festspiele und ein Junges Schauspielhaus, dessen Angebot noch dichter geworden ist, bieten wird.

 

Matthias Hartmann inszeniert Kleists Lustspiel «Amphitryon» mit Dörte Lyssewski, Michael Maertens, Robert Hunger-Bühler, Karin Pfammatter, Oliver Masucci und Fabian Krüger. «Houdini. Die Rock'n'Roll Show der letzten Befreiung» hat bei seiner Uraufführung das Zürcher Publikum bereits im Mascotte begeistert – die Versuchung war zu gross, dieses schräge, musikalische Husarenstück der Gruppe Mass & Fieber wieder auf die Bühne zu bringen; Regie führte Niklaus Helbling, der gerade die Uraufführung von Sibylle Bergs neuestem Stück «Wünsch dir was» im Schiffbau vorbereitet (Premiere am 29. September).

 

 

Das Junge Schauspielhaus legt mit demselben Schwung los, mit dem es sein erstes Jahr in Zürich hingelegt hat. Mit «Preparadise sorry now» geht am 15. August in der Halle 3 des Schiffbaus die erste Premiere über die Bühne. Rainer Werner Fassbinders Stück liefert die Grundlage für ein ehrgeiziges Projekt mit 26 Jugendlichen.

 

Der erste Samstag der Saison steht ganz im Zeichen des Schiffbau-Fests, dem gemeinsamen Startschuss des Jazzclubs moods, des Restaurants LaSalle und des Schauspielhauses. Im Schiffbau wird es Theater, Konzerte, Barbetrieb (u.a. mit der Helsinki-Bar) und Party geben. Höhepunkte im Programm sind ein Konzert der 17 Hippies in der Halle 1 und dem Boban Markovic Orkestar im moods. Ausserdem sind dabei Blusbueb, Bauchklang, Duo Meiermoser, die Rock'n'Roll-Show «Houdini» von Mass & Fieber, Tilo Nest mit seinem Tom-Waits-Abend «Thomas wartet», Balkanekspres, das DJ-Gespann Round Table Knights und viele weitere Gäste.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑