Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Filmpremiere online: »Alice im Wunderland« nach Lewis Carroll vom Theater KielFilmpremiere online: »Alice im Wunderland« nach Lewis Carroll vom Theater KielFilmpremiere online:...

Filmpremiere online: »Alice im Wunderland« nach Lewis Carroll vom Theater Kiel

Am Sonntag, 24. Januar 2021 feiert der Film um 16.00 Uhr seine Premiere auf dem YouTube-Kanal des Theater Kiel.

Der Film ist bis 31. Januar 2021 online abrufbar. Der Film entstand im Frühjahr 2020 unter der Federführung von Patricia Windhab als Ensembleprojekt des Jungen Theaters im Werftpark und richtet sich an Zuschauer*innen ab 7 Jahren. Das Filmkonzept sah vor, dass die Schauspieler*innen einzeln verschiedene Figuren aus Lewis Carrolls Kinderbuchklassiker »Alice im Wunderland« vor dem Greenscreen verkörpern.

 

Copyright: Theater Kiel

Auf diese Weise konnte der Corona-Abstand eingehalten und Kontakte vermieden werden. Es spielen Godje Hansen (Alice), Simon Burghart (Herzkönigin) und Sebastian Kreuzer (Herzkönig), die auch Musik eingespielt und Soundeffekte erstellt haben. Die Zeichnungen für die Szenerie stammen aus der Feder von Ausstatter Gernot Martin Kauer, weiterhin waren die beiden Techniker Tim Hofeldt und Stefan Louisoder an dem Filmprojekt für Kamera, Licht, Ton, Spezialeffekte und in der Postproduktion beteiligt. Regie führte Patricia Windhab. Besondere Herausforderung war, dass sich die Schauspieler*innen während des Drehs nicht begegnen durften, im Film aber Dialoge miteinander führen. Es musste also sehr genau auf Spielrichtungen, Auf- und Abtritte sowie die genau Platzierung von Gesten geachtet werden.

Ursprünglich sollte der Film seine Premiere im Dezember 2020 im Jungen Theater im Werftpark feiern, nun kommt er zur digitalen Uraufführung.

Inhalt
Gemeinsam mit Alice reisen wir in eine fantastische Welt, in der es viele Abenteuer zu bewältigen gibt. Aber Vorsicht: Nichts ist hier wie es scheint! Aus Klein wird Groß, die Sinnhaftigkeit von Wörtern geht verloren, die Gesetze der Natur werden ausgehebelt, dem Verstand ständig Streiche gespielt. Was ist hier echt? Und was nur Traum? Und wie findet man sich in einer solchen fantastischen Welt zurecht? Alice begegnet wundersamen Wesen von Grinsekatze über den verrückten Hutmacher bis hin zu einer tyrannischen Herrscherin. Und obwohl sie in dieser fremden Welt fast allein ist, findet sie immer mehr zu sich.

Filmpremiere: »Alice im Wunderland«
Ein Film des Werftpark-Ensembles nach Lewis Carroll

So | 24. Januar | 16.00 Uhr | YouTube | ab 7 Jahren

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑