Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Erinnerung an die Klaus-Renft-Combo; Konzert-Theaterabend „Zwischen Liebe und Zorn. 1969 - 1975“ des Deutschen Nationaltheaters WeimarErinnerung an die Klaus-Renft-Combo; Konzert-Theaterabend „Zwischen Liebe und...Erinnerung an die...

Erinnerung an die Klaus-Renft-Combo; Konzert-Theaterabend „Zwischen Liebe und Zorn. 1969 - 1975“ des Deutschen Nationaltheaters Weimar

ab 19.11.2021 im mon ami Weimar

„Zwischen Liebe und Zorn“ lautet ein Songtitel der legendären Klaus-Renft-Combo, an die das DNT Weimar mit seinem gleichnamigen Konzert-Theaterabend im mon ami weimar erinnert. In der Regie von Hasko Weber und unter der musikalischen Leitung von Tom Götze widmet sich das Ensemble der DDR-Rockband, die für viele die Rebellion gegen ein System aus Bevormundung, Kontrolle und Konformitätszwang verkörperte.

 

Copyright: Candy Welz

Bei ihren Auftritten schwang immer ein bisschen Renitenz und Underground mit, war die Bühne auch ein Podium für die eigenen Positionen zur Welt. Doch wie weit darf man gehen, wieviel Opposition will man sich zumuten und damit zum x-ten Mal Auftrittsverbote provozieren? Darüber entbrannten in der Gruppe immer wieder Diskussionen.

Mit den unvergesslichen Songs, die eine kritische Zeitbeschreibung wagten und sich in die Herzen mehrerer Generationen eingeschrieben haben, lässt der Abend die Bandjahre von 1969 bis zum Verbot im Jahr 1975 auferstehen. Dabei zeichnet er auch das Bild einer Zeit, die von Aufbrüchen in allen Lebensbereichen geprägt war, die sich nicht nur auf die DDR beschränkten, sondern die ganze Welt erfassten.

Die Premiere ist ausverkauft. Weitere Termine: 25.11., 2., 28.12., 7.1. und in Planung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑