Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Freilichtspektakel: DER ABENTEUERLICHE SIMPLICISSIMUS - Württembergische Landesbühne EsslingenFreilichtspektakel: DER ABENTEUERLICHE SIMPLICISSIMUS - Württembergische...Freilichtspektakel: DER...

Freilichtspektakel: DER ABENTEUERLICHE SIMPLICISSIMUS - Württembergische Landesbühne Esslingen

Premiere: Donnerstag, 13. Juni, 20 Uhr, Georg-Christian-von-Kessler-Platz (hinter der Stadtkirche St. Dionys). -----

Der erste Abenteuerroman der Weltgeschichte in einer Theaterfassung für ein Spektakel unter freiem Himmel stellt einen ungewöhnlichen Helden vor: Der junge Schafhirt Simplicius Simplicissimus kennt weder seine Herkunft, noch Liebe, Gott oder Geld, weder Freund noch Feind.

Er ist der Typ Mensch, der die Anlage hat, alles zu sein, was ihm die Gesellschaft bietet. Das nutzt er in überraschenden Spielarten aus! In eine der dunkelsten Zeiten Europas, die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs, hineingeboren, setzt Grimmelshausen einer fantasievollen, aber auch moralisch zweifelhaften Lebensführung in erschütterten Zeiten ein Denkmal. Es geht um Ruhm und Fall, Reichtum und Armut, Höhenflug und bittere Niederlage – ein großer, praller Bilderbogen. Wichtiger Bestandteil des Bühnengeschehens ist die Musik: Der Jazzmusiker Wolfgang Fuhr (Saxophon, Klarinette, Percussion) sowie seine Bandmitglieder Florian Seeger (Posaune, Tenorhorn) und Jens Loh (Kontrabass, Percussion) begleiten das Spiel live auf der Bühne.

 

Nach Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen / Bühnenfassung: Reiner Müller

 

Regie: Tilo Esche

Bühne: Ulrike Reinhard

Kostüme: Jenny Schall

Musik: Wolfgang Fuhr

Choreographie: Vesselin Minkov

 

Es spielen: Nora Backhaus, Beatrice Boca, Nadine Ehrenreich, Kristin Göpfert, Nils Thorben Bartling, Lothar Bobbe, Frank Ehrhardt, Nikolaos Eleftheriadis, Nils Hillebrand, Jürgen Lingmann (a.G.), Stefan Wancura (a.G.) sowie den Musikern Wolfgang Fuhr, Florian Seeger, Jens Loh (Gäste)

 

Weitere Vorstellungen in Esslingen:

Juni: 14., 15., 20., 21., 22., 27.

Juli: 4., 9., 10., 11., 13., 16., 17., 19., 20., 23., 24., 25., 26., 27., 28.

Die Vorstellungen am 15. Juni und 13. Juli beginnen erst um 20.30 Uhr!

 

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen hat bereits begonnen.

 

Hotline (Wettertelefon): Telefon: 0711 / 3512 34 50: An den Vorstellungstagen können sich die Zuschauer unter dieser Nummer von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr per Bandansage darüber informieren, ob die Vorstellung aufgrund der Wetterverhältnisse stattfindet.

 

Vorstellungsausfall: Sollte eine Vorstellung aufgrund der Wetterverhältnisse abgesagt werden oder vor der Pause abgebrochen werden müssen, erhalten Abonnenten selbstverständlich einen Ersatztermin. Im freien Verkauf kann die Karte auf einen anderen Termin umgetauscht oder das Geld rückerstattet werden.

 

MATINEE

Im Vorfeld der Freilicht-Premiere DER ABENTEUERLICHE SIMPLICISSIMUS nach Grimmelshausen findet am Sonntag, 9. Juni, um 11 Uhr eine Matinee im Podium I statt. Regisseur Tilo Esche stellt sein Regiekonzept vor, informiert gemeinsam mit seinem Team über Hintergründe zum Stück und gibt gemeinsam mit beteiligten Schauspielern Einblick in die Probenarbeit. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑