Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Frostnacht" von Staffan Götestam im Theater der Altmark Stendal"Frostnacht" von Staffan Götestam im Theater der Altmark Stendal"Frostnacht" von Staffan...

"Frostnacht" von Staffan Götestam im Theater der Altmark Stendal

Premiere am 6. Mai 17 Uhr im Rangfoyer.

Warum wollte Maria sich umbringen? Warum spricht sie nicht?

Was hat es mit dem seltsamen Vogelwesen auf sich, das in ihren Zeichnungen immer wieder auftaucht?

Anna (Raphaela Crossey), eine Psychotherapeutin, versucht aus Maria (Jana Gwosdek), einem jungen Mädchen, herauszubekommen, was sie zu ihrem Selbstmordversuch veranlasst hat.

In sehr intensiven, teilweise bedrückenden Szenen, wird der seelische Zustand einer jungen Frau gezeigt, die durch sexuellen Missbrauch vom ganz normalen Alltag abgeschnitten ist. Der Wunsch der Eltern, den Schein der funktionierenden harmonischen Familie aufrecht zu erhalten, erdrückt die Tochter und zwingt sie in eine Aggressivität auch gegenüber Menschen, die ihr helfen wollen und der sie nur schwer entrinnen kann.

“Frostnacht“ ist ein klug aufgebautes Stück, das das Thema Missbrauch nicht vordergründig und oberflächlich abhandelt, sondern auf die Hintergründe und Zusammenhänge von sexuellem Missbrauch zielt. Nicht die Tat ist das Tabu, sondern das Sprechen darüber. Jugendlichen, die dieses Stück auch im Rahmen des Unterrichtes besuchen können, bietet das TdA im Anschluss an den Vorstellungsbesuch die Möglichkeit zu Gesprächsrunden.

In der Regie von Claudia Göbel und der Ausstattung von Brigitte Kofmel spielen weiter: Judith Jäger, Robert Bittner und Marcel Hoffmann. Karten für die Premiere gibt es noch unter 03931/ 635 777

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑