Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Geh spielen! FESTIVAL JUGEND SPIELT FÜR JUGEND 2016 im Schauspiel Hannover Geh spielen! FESTIVAL JUGEND SPIELT FÜR JUGEND 2016 im Schauspiel Hannover Geh spielen! FESTIVAL...

Geh spielen! FESTIVAL JUGEND SPIELT FÜR JUGEND 2016 im Schauspiel Hannover

6. – 10. Juni 2016 im und um den Ballhof. -----

Jugend spielt für Jugend gibt jungen Schauspielgruppen aus Hannover und Umgebung die Chance, ihr Talent auf der Bühne zu beweisen. Mit Unterstützung ihrer professionellen Theater-Coaches haben sie originelle und mutige Produktionen erarbeitet, welche sie auf der Bühne im Ballhof präsentieren.

Die Auswahljury hat getagt und aus allen eingereichten Konzepten 8 Produktionen ausgewählt, die am Festival Jugend spielt für Jugend 2016 teilnehmen werden. Auf dem Prüfstand stand, neben Originalität und mutigen Ideen, natürlich auch die Fähigkeit mit seinem Konzept zu überzeugen. Die Jury, bestehend aus Theaterschaffenden, Spielleiterinnen & Spielleitern hat die Konzepte und Theatergruppen dieser Schulen ausgewählt: Ernst-Reuter-Schule Pattensen, Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden, St. Ursula-Schule Hannover, die freie Gruppe Oscar-Weildas-Ensemble, Wilhelm-Raabe-Schule Hannover, Georg-Büchner-Gymnasium Seelze, Otto-Hahn-Gymnasium Springe und das Hölty-Gymnasium Wunstorf.

 

Bei der Kick-Off-Veranstaltung des Festivals die ausgewählten Gruppen erstmals der Öffentlichkeit einen Einblick in ihre Inszenierungskonzepte. Die Coaches, die mit ihrem Knowhow die Umsetzung der Konzepte unterstützen sind regelmäßig bei den Proben dabei und unterstützen die Theatergruppen in den Bereichen Dramaturgie, Schauspiel und Musik. Zusätzlich können weitere Professionalisierungsworkshops in Anspruch genommen werden, um auch die Fähigkeiten in punkto Video, Bühnenbild und vielem mehr auszubauen.

 

Die Ergebnisse dieser intensiven Probenphasen sind während des Festivals Jugend spielt für Jugend zu erleben. Fünf Tage lang verwandelt sich der Ballhof in ein Mekka des Schul- und Jugendtheaters. Neben zahlreichen Inszenierungen, werden verschiedene Workshops angeboten. Aufführungsgesprächen bieten Platz für Feedback, Diskussionen und Hintergrundinformationen. Die Festivaljury wird alle Vorstellungen sichten und am letzten Tag die Förderpreise vergeben. enercity und das Schauspiel Hannover gaben den Startschuss für ein erfolgreiches Festival, das Mut und Mühe mit hoch dotierten Förderpreisen honoriert.

 

KOMM TANZEN mit diesem Schlachtruf läutet das Festival seine große Abschlussparty auf dem Ballhofplatz ein. Wir freuen uns auf die Dirty Honkers aus Berlin und weitere musikalische Ohrenschmäuse. Der ganze Ballhofplatz wird zur großen Tanz- und Spielwiese.

 

Das 38. Festival Jugend spielt für Jugend wirft dank der Unterstützung von enercity einmal mehr das Rampenlicht auf Schule und Theater und ist stolz, ein besonderer Förderer neuer Ansätze und Impulse sein zu dürfen.

 

Programm

 

Die Termine für die Premieren im Ballhof Eins sind:

Making of (Oscar Weildas Ensemble) am 06.06

Napola – Elite des Führers (Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden) am 07.06

Irrungen und Wirrungen – oder meine Welt fühlt sich sehr normal an (St. Ursula-Schule Hannover) am 08.06

Scripted Ecstasy oder die Kunst, Teil des Systems zu sein (Hölty-Gymnasium Wunstorf) am 09.06

 

Im Ballhof Zwei sind die Premieren am:

Interdependenzen (Wilhelm-Raabe-Schule Hannover) am 06.06.

Sue‘s Story (Ernst-Reuter-Schule Pattensen) am 07.06.

Grau – Ich komm schnucklig und wer bist du? (Georg-Büchner-Gymnasium Seelze) am 08.06

 

WWW.JUGENDSPIELTFUERJUGEND.DE

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑