Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Gerhart Hauptmanns "Einsame Menschen" im SCHAUSPIEL STUTTGART Gerhart Hauptmanns "Einsame Menschen" im SCHAUSPIEL STUTTGART Gerhart Hauptmanns...

Gerhart Hauptmanns "Einsame Menschen" im SCHAUSPIEL STUTTGART

Premiere: Samstag, 13. Oktober 2012, 20.00 Uhr, NORD. -----

Johannes Vockerath hat es schwer: Er möchte es allen recht machen und zugleich einen ganz neuen Weg gehen – ein Ding der Unmöglichkeit, wie Hauptmanns Familiendrama von 1891 zeigt.

Die religiösen Eltern und seine Frau Käthe markieren mit der Taufe des gerade geborenen Kindes von Johannes und Käthe ihre Glaubensgewissheit, während Johannes diese Zeremonie nur um des lieben Familienfriedens willen mitmacht – was ihm wiederum sein fortschrittlich eingestellter Freund Braun vorwirft. Erst richtig kompliziert wird die Lage allerdings, als die junge Anna Mahr das Feld betritt – und bald alles sich nur noch um sie dreht. Ist es Liebe, ist es erotische Anziehung, ist es geistige Wahlverwandtschaft, welche Johannes und sie verbindet? Fest steht, dass sie miteinander ein Experiment mit ungewissem Ausgang eingehen, das das gesamte Gefüge zum Kippen bringt.

 

Regie: Stephan Rottkamp, Bühne: Robert Schweer, Kostüme: Esther Geremus, Musik: Cornelius Borgolte, Dramaturgie: Kekke Schmidt

 

Mit: Boris Burgstaller (Vockerat), Florian von Manteuffel (Johannes Vockerat), Sarah Sophia Meyer (Käthe Vockerath), Katharina Ortmayr (Frau Vockerath), Christian Schmidt (Braun), Nadja Stübiger (Anna Mahr)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑