Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von Horváth - Schauspiel Köln im DEPOT"Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von Horváth - Schauspiel Köln im..."Geschichten aus dem...

"Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von Horváth - Schauspiel Köln im DEPOT

Premiere 31. Oktober 2015 | 19.30 | Depot 1, Köln-Mülheim. -----

Marianne, ein junges Mädchen aus dem 8. Wiener Bezirk, wurde von ihrem Vater, Inhaber einer Puppenklinik, dem Fleischhauer Oskar zur Frau versprochen. Doch auf der Verlobungsfeier, kommt es zum Eklat: im naiven Glauben an die romantische Liebe verbindet sich Marianne mit dem Hallodri Alfred.

Der Vater verstößt seine Tochter. Ein Jahr später haust das unglückliche Pärchen gemeinsam mit seinem Neugeborenen in einer tristen Wohnung. Als Alfred Marianne davon überzeugt hat, das Kind seiner Großmutter auf dem Land in Obhut zu geben, lässt er sie unversehens sitzen. Das Unglück nimmt seinen Lauf.

 

Stefan Bachmann eröffnet die diesjährige Spielzeit mit Horváths Geschichten aus dem Wiener Wald, einem Volksstück über Menschen, für die Glück nur Illusion und Schicksal immer Zerstörung bedeutet. Eigentlich wollen sie sich vergnügen, aber, was dabei herauskommt, sind morbide Pointen und bestialische Instinkte.

 

Regie Stefan Bachmann

Bühne Olaf Altmann

Kostüme Birgit Bungum · Esther Geremus

Musik Sven Kaiser

Licht Jürgen Kapitein

Dramaturgie Barbara Sommer

 

Mit Bruno Cathomas · Robert Dölle · Simon Kirsch · Melanie Kretschmann · Seán McDonagh · Jörg Ratjen · Martin Reinke · Lou Zöllkau

 

| 03.11. | 06.11. | 07.11. | 21.11.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑