Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Geschichten von hier IV: "Was uns bleibt" - Ein Projekt von Frank Abt - Deutsches Theater BerlinGeschichten von hier IV: "Was uns bleibt" - Ein Projekt von Frank Abt -...Geschichten von hier IV:...

Geschichten von hier IV: "Was uns bleibt" - Ein Projekt von Frank Abt - Deutsches Theater Berlin

Premiere 12. April 2014, 20.00 Uhr. -----

Wie werden wir zu dem, was wir sind? Welche Rolle spielt dabei die Familie? Was ist das Erbe unserer Eltern und Großeltern? Und was möchten wir an unsere Kinder weitergeben? Mit diesen Fragen befasst sich der Regisseur Frank Abt im vierten Teil der dokumentarischen Reihe 'Geschichten von hier'.

Ausgehend von Interviews mit Menschen aus Berlin verfolgt er die Spuren der deutschen Kriegsvergangenheit über drei Generationen bis ins Heute. Die letzten Zeitzeugen, ihre Kinder und Enkel erzählen ihre Lebensgeschichten: Sie sprechen über Erlebtes und Erträumtes, über Glücksmomente und Schicksalsschläge und immer auch über die Erlebnisse während der Kriegsjahre. Welche Spuren haben diese hinterlassen und was bedeuten sie für die Generationen, die folgen? Es geht darum, Lebenszeugnisse weiterzutragen, sie vor dem Vergessen zu bewahren und um die Frage, was uns bleibt.

 

Regie Frank Abt

Bühne und Kostüme Marie Roth

Dramaturgie Meike Schmitz

Interviews Dirk Schneider

 

Besetzung

Michael Gerber, Gabriele Heinz, Angela Meyer, Bernd Moss, Markwart Müller-Elmau, Matthias Neukirch, Nils Rovira-Muñoz, Nele Luisa Sommer, Rouven Stöhr, Nils Strunk, Simone von Zglinicki

 

Weitere Termine

18. April 2014, 20.00 Uhr, 23 / erm. 9 € Karten

29. April 2014, 20.00 Uhr, Preis 23 / erm. 9 € Karten

15. Mai 2014, 19.30 Uhr, Preise 23 / erm. 9 €

24. Mai 2014, 19.30 Uhr, Preise 23 / erm. 9 €

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑